Seite wird geladen...
Diese Website funktioniert mit JavaScript

Impressum / Datenschutzbestimmungen


Tipps und Tricks für den ersten Winterurlaub in den Alpen


Im Saarland kann es kräftig schneien, sodass der eine oder andere Wintersportfan bereits in heimischen Gefilden auf seine Kosten kommt. Wer sich allerdings eine Schneegarantie wünscht und zwischen abwechslungsreichen Pisten wählen möchte, fährt am besten in die Alpen. Geeignete Skigebiete gibt es in Deutschland, Österreich, Frankreich oder Italien.

Die perfekte Reisezeit für den Winterurlaub

Um auf einer weißen Schneedecke ins Tal rasen zu können, sich auf dem Schlitten zu vergnügen oder einen romantischen Schneespaziergang durch ruhige Täler mit schneebedeckten Tannen zu machen, sollte der Winterurlaub zur richtigen Jahreszeit geplant werden. Wer zwischen Dezember und Februar in die Alpen fährt, wird sich mit großer Wahrscheinlichkeit über Schneefall freuen können. In einigen Skigebieten wie in Tirol liegt aber auch oft bis in den März ausreichend Schnee.

Skier und Snowboards können ausgeliehen werden

Viele Menschen fahren in den Winterurlaub, um dort auf Skiern oder auf einem Snowboard den Berg herunterzufahren. Dafür ist jedoch eine teure Ausrüstung notwendig. Wer zum ersten Mal sein Glück auf der Piste versucht, muss sich nicht komplett neu eindecken, sondern kann Snowboard, Skier und Zubehör auch vor Ort ausleihen. Das Personal weiß meist genau, welche Skier am besten für Anfänger geeignet sind. Für ordentliche Winterbekleidung müssen Winterurlauber allerdings selber sorgen. Wasserabweisende Schneehosen, eine dicke Winterjacke, eine Mütze und Handschuhe sind Pflicht. Besonders bewährt hat sich das Schichtensystem, bei dem mehrere Kleidungsstücke übereinander getragen werden. Unter der Skihose kann eine lange Unterhose und unter dem Pullover ein Longsleeve angezogen werden.

Quelle: Unsplash.com, Foto von Lan Gao Auch, wer nicht Skifahren oder Snowboarden möchte, kann in einem Winterurlaub in den Alpen viel Spaß haben und beispielsweise Rodeln gehen.

Die passende Unterkunft für den Skiurlaub finden

In vielen Skigebieten wie in Tirol gibt es verschiedene Arten von Unterkünften. Eine Ferienwohnung hat den Vorteil, dass sie viel Privatsphäre und die Möglichkeit zur Selbstversorgung bietet. Das kann den kostspieligen Winterurlaub ein wenig günstiger machen. Wer es sich aber so richtig gut gehen lassen und alle Annehmlichkeiten genießen möchte, kann sich für ein Hotel entscheiden. Das sollte möglichst praktisch gelegen sein. Ein Hotel in Seefeld bietet die direkte Nähe zu verschiedenen Skipisten und ist so ein geeigneter Ausgangspunkt für Wintersportler. Je nach Ausstattung und Leistungsangebot kann es außerdem diese Vorteile mit sich bringen:

Immer genügend trinken

Bei kalten Temperaturen verspüren wir oftmals seltener Durst und merken gar nicht, wie wir dehydrieren. Da Skifahren, Snowboarden oder Wandern im Schnee aber richtig schweißtreibend sein kann, sollte stets auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr geachtet werden. Besonders gut geeignet sind isotonische Getränke. Sie versorgen den Körper nicht nur mit Feuchtigkeit, sondern auch mit wichtigen Nährstoffen. Auf Alkohol sollte möglichst verzichtet werden. Er strapaziert den Körper unnötig. Wer abends gerne einen Drink genießen möchte und weiß, dass er am nächsten Tag wieder auf den Skiern stehen wird, sollte es bei einem oder zwei Getränken belassen. Sollte es doch einmal zu einer ausgiebigen Partynacht kommen, bleiben die Skier oder das Snowboard am nächsten Tag am besten stehen. Stattdessen können entspannende Freizeitaktivitäten verfolgt oder ein Wellnesstag eingelegt werden. Das ist im Urlaub schließlich auch erlaubt!

Die passende Ernährung für einen Tag auf der Piste

Neben der Wasserzufuhr spielen auch die Mahlzeiten eine wichtige Rolle. Wer den ganzen Tag im Schnee unterwegs ist, wird deutlich mehr Kalorien verbrauchen als im Alltag im Büro oder Homeoffice. Deswegen sollte der Tag mit einem vollwertigen Frühstück starten. Vollkornbrot, Haferflocken oder Müsli bilden eine hervorragende Grundlage. Mittags können fleißige Skifahrer oder Wanderer auf einer der Skihütten einkehren und dort eine vollwertige Mahlzeit genießen. Diese sollte nicht zu fettig sein. Eine Kombination aus Putenbrust, Gemüse und Kartoffeln wäre eine geeignete Wahl. Auch Eintöpfe mit viel Gemüse und einer fettarmen Fleischeinlage sättigen den Hunger. Außerdem wärmen sie zugleich von innen heraus. Abends kann dann im Hotel nach Lust und Laune gespeist werden. Zwischendurch dürfen gerne ein paar Snacks gegessen werden. Nüsse oder Fruchtriegel sorgen für immer wieder neue Energieschübe.

Quelle: Unsplash.com, Foto von Karsten Winegaart Eine fest sitzende Skibrille hält Sonnenstrahlen und Schneeflocken ab.

Für ausreichend Sonnenschutz sorgen

In den Alpen droht auch im Winter die Gefahr eines Sonnenbrandes. Das liegt vor allem an der intensiven UV-Strahlung, die zusätzlich vom Schnee reflektiert wird. Hinzu kommt, dass sich Skiurlauber oft den ganzen Tag draußen aufhalten und die Sonne so viel Zeit hat, auf die ungeschützte Haut zu scheinen. Um Sonnenbrände und schlimmere Hautschäden zu vermeiden, sollte auf der Piste und auch bei Schneewanderungen immer eine Sonnenschutzcreme auf die freiliegende Haut aufgetragen werden. Die Lippen lassen sich mit einem Balsam mit UV-Schutz einschmieren. Außerdem ist eine Sonnenbrille empfehlenswert. Sie schützt die Augen und verhindert, dass ihr Träger oder ihre Trägerin geblendet wird. Wer auf der Piste unterwegs ist, sollte anstelle der einfachen Sonnenbrille eine richtige Skibrille mit UV-Schutz besorgen.

15.03.2024

 

Weitere Artikel:

Alle "Tipps-und-Tricks"-Artikel wurden dem Unternehmen von einen Sponsoringpartner zur Verfügung gestellt. Die Inhalte sind redaktionell nicht aufgearbeitet worden.

Grailify - Eine Erfolgsgeschichte im Sneaker-Markt
Vergleich von Schiebefenstern mit anderen Fenstertypen in Bezug auf Nachhaltigkeit
Stefan Raab, Kai Pflaume, Thomas Gottschalk & Co: Was unterscheidet die Showmaster von der nachwachsenden Generation?
Finanzielle Flexibilität und Freiräume
Trendsport Hyrox: Tipps zur Vorbereitung auf die erste Fitness-Challenge
CBD bei Heuschnupfen?
Camu Camu- Das Kraftpaket aus dem Amazonas
CBD-Produkte: Eine Welt jenseits der Mythen
In Costa Rica Urlaub machen: Das sind die beliebtesten Regionen und Must-Sees
Urlaub für Weinliebhaber: Ein Führer zu den besten Erlebnissen
Moderne Wohnkultur: Wie hochwertiger Sicht- und Sonnenschutz Ihr Zuhause transformieren kann
Tipps für den Urlaub in den Dolomiten
In PV-Anlage investieren - so zahlt es sich aus
Tipps und Tricks für den ersten Winterurlaub in den Alpen
Kauf von CBD-Blüten: Deshalb floriert der Kauf von CBD-Blüten
Warm und funktional durch den Winter - von Kopf bis Fuß gegen die Kälte gewappnet
Die Bedeutung von Krypto-Staking als alternative Einnahmequelle für Investoren
Secondhand und Luxus kombinieren - so einfach geht's!
Darum lohnt sich ein Wassertest
Kostenlose Kreditkarten von Banken: lohnen sie sich wirklich?
Karneval für Kinder: Sichere und spaßige Verkleidungsideen
Alt und einsam? Tipps gegen die soziale und gesellschaftliche Isolation
Immobilienstandorte mit Potenzial und Kultur: Diese Städte haben es in sich
Praktische Tipps für gelungene Kommunikation mit Hörverlust
Das Wochenbett – 3 Tipps für frischgebackene Eltern
Lifestyle und Kultur auf Dänisch
Welchen Einfluss das Wetter auf Allergien hat: Das sollten Menschen mit Allergien wissen
Nachhaltige Fertighäuser: Ökologisch bauen und wohnen
Stressreduktion im Alltag: 5 einfache Schritte zum Entschleunigen
Server-Grundlagen: Von Shared Hosting bis zum Dedicated Server
Tiny House – was baurechtlich zu beachten ist
Die besten Apps im Windows-Store: Ein Überblick
WordPress-Agentur für den E-Commerce: Welche Dienstleistungen bietet eine professionelle WordPress-Agentur?
Der Handyvertrag der Zukunft – ein Gedankenspiel
Die Bedeutung regelmäßiger Symptom-Checks für die Gesundheit
CBD-Gras – Tipps und Wissenswertes
Vom Hochbeet bis zum Gartenpavillon: DIY-Ideen mit Doppelstegplatten
Die perfekte Nebeneingangstür - Materialien, Sicherheit und Größen
Wein professionell und gewerblich lagern: Darauf sollte geachtet werden
Klein, aber effektiv: Wie ein 2000 Euro Kredit Ihnen helfen kann
Tischkalender individuell gestalten - perfektes Geschenk für die Familie
Schritt-für-Schritt-Anleitung: Wie man ein Betriebssystem auf einem neuen PC installiert
Freizeitbeschäftigungen zum Abschalten
Für einen gesunden Teint sorgen
Zukunft für den Handel im Saarland
Die Nutzung von KI für Reisen steigt um 3105 %, doch welche Fragen sollte man (nicht) stellen?
Nachhaltig unterwegs – Upgecycelte Fahrräder als Beitrag zur umweltfreundlichen Mobilität
Versicherungsmakler im Saarland gesucht? Diese Tipps helfen Euch dabei!
Warum herkömmliche Gästebücher passé sind: Neue Trends bei Firmenevents
Geld sparen beim Smartphone-Tarif – so einfach gelingt es die Kosten zu senken!
Moderne Lösungen für historische Häuser - Anwendung von Oknoplast PVC-Fenstern & -Türen
(gesponsert)
E-Shisha: Der Aufstieg der tabakfreien Alternative zum Rauchen
Pool selber bauen: Tipps und Ideen
Ratschläge für den Camping-Sommer
Erstes Date: 7 Tipps rund um den Sex
Dir kommt das spanisch vor? Schön zu wissen, was typisch Spanien ist
Trend Fertighäuser – Kosten und Besonderheiten
Auf was sollte man bei einem Betriebsausflug achten?

 

RADIO SALÜ Programm


SALÜ Shortcuts

Wetter
Blitzernews
Verkehr
Kontaktboard
Jobbörse
Fotogalerie
Weggehtipps
Chat
Sternenregen
SALÜ Bonus

Weitere Themen


Werbung

Werbung

Spezialistentipp
Spezialistentipp

Werbung

CLASSIC ROCK RADIO
Die besten Rocksongs für das Saarland
www.classicrock-radio.de»

saarlaender-in-aller-welt

Alexa-Skill

Alexa, spiele RADIO SALÜ

Alle Infos

img
Alle Channel

Wetter
Saarland

Samstag
10-18°

Sonntag
10-19°

Montag
10-23°

Dienstag
12-21°