Seite wird geladen...
Diese Website funktioniert mit JavaScript

Impressum / Datenschutzbestimmungen


Das Wochenbett – 3 Tipps für frischgebackene Eltern


In Mamas Bauch war die Temperatur konstant, Geräusche waren gedämpft und Hunger gab es nicht. Das Baby schwamm im wahrsten Sinne des Wortes in seiner wohligen kleinen Blase. Die große weite Welt ist eine ganz andere Sache und Neugeborene verbringen die ersten Wochen ihres Lebens damit, sich an ihre neue Umgebung anzupassen. Aber auch die Eltern müssen sich an die neue Lebenssituation gewöhnen. Selbst wenn der Nachwuchs viel Zeit mit Essen und Schlafen verbringt, sollten die Herausforderungen mit Baby im Alltag nicht unterschätzt werden. Der wichtigste Tipp lautet daher: Nicht zu viel vornehmen und alles ruhig angehen. 3 weitere Tipps haben wir im Folgenden für alle frischgebackenen Eltern zusammengestellt. Tipp 1: Mehr Schlaf dank Teamwork Eine der größten Herausforderungen im Leben mit einem Neugeborenen bringt der Schlafmangel mit sich. Es gibt sie, die Babys, die nach kurzer Zeit jede Nacht sechs bis acht Stunden am Stück schlafen. Allerdings sind sie eher die Ausnahme als die Regel. Die meisten Eltern freuen sich, wenn das Baby drei bis vier Stunden am Stück in süßen Träumen liegt und es dauert oft Monate, bis ein Baby länger durchschläft. Sogar im Kleinkindalter wachen viele Kinder nachts noch mindestens einmal auf. Es gilt also, sich mit dem Schlafmangel in gewisser Weise zu arrangieren und damit umgehen zu lernen. Der oft gehörte Rat: „Schlaf‘, wenn das Baby schläft“, klingt zwar gut, ist allerdings nicht immer realistisch. Schließlich gibt es noch genügend andere Dinge zu erledigen, während das Baby schläft und manchmal möchte man auch einfach etwas Zeit für sich im Wachzustand genießen. Spätestens mit dem zweiten Kind ist dieser Tipp ohnehin hinfällig. Wer kann, hält ein Mittagsschläfchen mit dem Baby. Besser ist es, sich mit dem Partner in puncto Nachtschicht abzuwechseln. Das funktioniert auch mit Stillbabys, wenn ausreichend Milch abgepumpt werden kann. Entweder, die Mutter geht zur gleichen Zeit wie das Baby ins Bett und der Partner übernimmt die Raubtierfütterung in der ersten Hälfte der Nacht. Oder Mama übernimmt die Nachtschicht und der Partner kümmert sich um das Baby in den Morgenstunden, damit die Mutter noch weiterschlafen kann. Des Weiteren können andere Methoden zur Erholung genutzt werden. Während der Partner mit dem Baby einen Spaziergang macht, kann man lesen, meditieren, sanftes Yoga machen oder ein warmes Bad zur Entspannung nehmen Wichtig: Schlaf sollte nicht durch Koffein ersetzt werden. Ein Kaffee macht kurzfristig munter, birgt jedoch die Gefahr, schlechter zur Ruhe zu kommen, wenn sich die Gelegenheit findet. Wer auf eine gesunde Ernährung achtet, wird ebenfalls besser und erholsamer schlafen. Tipp 2: Grenzen setzen und um Hilfe bitten
Kaum ist das Neugeborene auf der Welt, wird sich der erste Besuch ankündigen. Oma, Opa, Tante, Onkel, Freunde und Bekannte – alle wollen das Baby sehen. Das ist verständlich, für die frischgebackenen Eltern kann es aber anstrengend werden. Es ist wichtig, ehrlich zu sein und zu sagen, wenn man sich noch nicht für Besuch bereit fühlt. Alles kann, nichts muss. Manch eine Neumama mag sich schon im Wochenbett so voller Energie fühlen, dass sie sich über zahlreiche Besucher freut. Andere Eltern wollen sich erst einmal ganz in Ruhe und allein an das neue Leben gewöhnen. Viele Eltern empfinden es auch als unangenehm, wenn das Baby von einem zum nächsten gereicht wird. Hier heißt es, klare Grenzen zu setzen und sich auf sein Bauchgefühl zu verlassen. Grundsätzlich ist es wichtig, in den ersten Wochen mit Baby nur Gäste zu empfangen, wenn man sich wirklich danach fühlt. Hat sich alles eingependelt, bleibt noch genug Zeit für Besuch. Zudem sollte man sich nicht scheuen, Freunde und Verwandte um Hilfe zu bitten. Wer vorbeikommen möchte, soll anstelle eines weiteren Schnuffeltuchs oder Babybodys lieber etwas zum Essen mitbringen. Anstatt Mama und Papa das Baby aus dem Arm zu nehmen, soll der Opa lieber einmal durch die Wohnung wischen und den Eltern Zeit für ihr Kind verschaffen. Eltern sollten sich nicht scheuen, in den ersten Wochen mit Baby ihre Bedürfnisse und die des Kindes in den Mittelpunkt zu rücken. Tipp 3: Für Sicherheit zu Hause und Unterwegs sorgen Frischgebackene Eltern machen sich viele Gedanken. Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, dass das völlig normal ist. Immer einmal wieder zu prüfen, ob das friedlich schlafende Baby noch atmet, die Steckdosen sichern, obwohl das Neugeborene sich noch nicht einmal drehen kann – es gibt kaum ein Elternteil, das in der einen oder anderen Hinsicht nicht überbesorgt wäre. Für ein Neugeborenes sind Sicherheitsvorkehrungen vor allem in drei Bereichen wichtig: beim Wickeln, Schlafen und Autofahren. Auch wenn das Baby bislang nur strampeln kann, sollte beim Wickeln immer eine Hand am Baby sein, damit es nicht vom Wickeltisch fällt. Für einen sicheren Schlaf wird das Baby am besten in ein Beistellbett neben dem Elternbett gelegt. So spürt es die Nähe zu Mama und Papa, hat aber dennoch seinen eigenen Bereich und läuft nicht Gefahr, unter die Bettdecke zu geraten. Kissen, Bänder und Plüschtiere haben im Babybett nichts zu suchen. Ein Schlafsack sorgt für Wärme und Gemütlichkeit. Autositze für eine sichere Fahrt gibt es in großer Auswahl. Wichtig ist, dass der Sitz nach UN-ECE-Norm zugelassen ist. In diesem Sinne sollte auf das Prüfsiegel geachtet werden. Im Idealfall wird vor dem Kauf eine Einbauprobe mit Kind im Kindersitz durchgeführt. Nicht jeder Sitz passt nämlich gleichermaßen gut in jedes Fahrzeug. Der Kindersitz muss so standsicher und stramm wie möglich eingebaut werden können. So ist die ganze Familie auch unterwegs mit dem Auto abgesichert.

15.12.2023

 

Weitere Artikel:

Alle "Tipps-und-Tricks"-Artikel wurden dem Unternehmen von einen Sponsoringpartner zur Verfügung gestellt. Die Inhalte sind redaktionell nicht aufgearbeitet worden.

Trendsport Hyrox: Tipps zur Vorbereitung auf die erste Fitness-Challenge
CBD bei Heuschnupfen?
Camu Camu- Das Kraftpaket aus dem Amazonas
CBD-Produkte: Eine Welt jenseits der Mythen
In Costa Rica Urlaub machen: Das sind die beliebtesten Regionen und Must-Sees
Urlaub für Weinliebhaber: Ein Führer zu den besten Erlebnissen
Moderne Wohnkultur: Wie hochwertiger Sicht- und Sonnenschutz Ihr Zuhause transformieren kann
Tipps für den Urlaub in den Dolomiten
In PV-Anlage investieren - so zahlt es sich aus
Tipps und Tricks für den ersten Winterurlaub in den Alpen
Kauf von CBD-Blüten: Deshalb floriert der Kauf von CBD-Blüten
Warm und funktional durch den Winter - von Kopf bis Fuß gegen die Kälte gewappnet
Die Bedeutung von Krypto-Staking als alternative Einnahmequelle für Investoren
Secondhand und Luxus kombinieren - so einfach geht's!
Darum lohnt sich ein Wassertest
Kostenlose Kreditkarten von Banken: lohnen sie sich wirklich?
Karneval für Kinder: Sichere und spaßige Verkleidungsideen
Alt und einsam? Tipps gegen die soziale und gesellschaftliche Isolation
Immobilienstandorte mit Potenzial und Kultur: Diese Städte haben es in sich
Praktische Tipps für gelungene Kommunikation mit Hörverlust
Das Wochenbett – 3 Tipps für frischgebackene Eltern
Lifestyle und Kultur auf Dänisch
Welchen Einfluss das Wetter auf Allergien hat: Das sollten Menschen mit Allergien wissen
Nachhaltige Fertighäuser: Ökologisch bauen und wohnen
Stressreduktion im Alltag: 5 einfache Schritte zum Entschleunigen
Server-Grundlagen: Von Shared Hosting bis zum Dedicated Server
Tiny House – was baurechtlich zu beachten ist
Die besten Apps im Windows-Store: Ein Überblick
WordPress-Agentur für den E-Commerce: Welche Dienstleistungen bietet eine professionelle WordPress-Agentur?
Der Handyvertrag der Zukunft – ein Gedankenspiel
Die Bedeutung regelmäßiger Symptom-Checks für die Gesundheit
CBD-Gras – Tipps und Wissenswertes
Vom Hochbeet bis zum Gartenpavillon: DIY-Ideen mit Doppelstegplatten
Die perfekte Nebeneingangstür - Materialien, Sicherheit und Größen
Wein professionell und gewerblich lagern: Darauf sollte geachtet werden
Klein, aber effektiv: Wie ein 2000 Euro Kredit Ihnen helfen kann
Tischkalender individuell gestalten - perfektes Geschenk für die Familie
Schritt-für-Schritt-Anleitung: Wie man ein Betriebssystem auf einem neuen PC installiert
Freizeitbeschäftigungen zum Abschalten
Für einen gesunden Teint sorgen
Zukunft für den Handel im Saarland
Die Nutzung von KI für Reisen steigt um 3105 %, doch welche Fragen sollte man (nicht) stellen?
Nachhaltig unterwegs – Upgecycelte Fahrräder als Beitrag zur umweltfreundlichen Mobilität
Versicherungsmakler im Saarland gesucht? Diese Tipps helfen Euch dabei!
Warum herkömmliche Gästebücher passé sind: Neue Trends bei Firmenevents
Geld sparen beim Smartphone-Tarif – so einfach gelingt es die Kosten zu senken!
Moderne Lösungen für historische Häuser - Anwendung von Oknoplast PVC-Fenstern & -Türen
(gesponsert)
E-Shisha: Der Aufstieg der tabakfreien Alternative zum Rauchen
Pool selber bauen: Tipps und Ideen
Ratschläge für den Camping-Sommer
Beziehung beleben und Leidenschaft neu entfachen - mit diesen Tipps klappt es!
Made in Germany
Wie finde ich den richtigen Arzt?
Von der Fiedel bis zur perfekten Akustik: Wie sich die Musik entwickelt hat
Erstes Date: 7 Tipps rund um den Sex
Diagnose Nagelpilz – was gegen die Krankheit hilft
Dir kommt das spanisch vor? Schön zu wissen, was typisch Spanien ist
Trend Fertighäuser – Kosten und Besonderheiten
Auf was sollte man bei einem Betriebsausflug achten?

 

RADIO SALÜ Programm


SALÜ Shortcuts

Wetter
Blitzernews
Verkehr
Kontaktboard
Jobbörse
Fotogalerie
Weggehtipps
Chat
Sternenregen
SALÜ Bonus

Weitere Themen


Werbung

Werbung

Spezialistentipp
Spezialistentipp

Werbung

CLASSIC ROCK RADIO
Die besten Rocksongs für das Saarland
www.classicrock-radio.de»

saarlaender-in-aller-welt

Alexa-Skill

Alexa, spiele RADIO SALÜ

Alle Infos

Wetter
Saarland

Montag
5-14°

Dienstag
4-10°

Mittwoch
2-7°

Donnerstag
2-9°