Seite wird geladen...

Impressum / Datenschutzbestimmungen
radio playWebradio starten
Live On-Air

HOT STUFF

KYGO + DONNA SUMMER
Webradios

Trend Fertighäuser – Kosten und Besonderheiten



Der Anteil von Fertighäusern an Neubauten in Deutschland ist so hoch wie noch nie. Fast ein Viertel aller Bauherren entscheiden sich für Fertighäuser. Das hat natürlich seine Gründe. Fertighäuser überzeugen durch eine kürzere Bauzeit im Vergleich zu Massivbauten. Zudem kann man mit Fixkosten planen. In der Planungsphase erhält man in Musterhäusern bereits einen ersten Eindruck davon, wie das Haus später aussehen kann. Auch wenn Fertighäuser heutzutage individuell gestaltet werden können, bringt es Vorteile mit sich, dass sich Grundriss und Haustechnik bereits vielfach bewährt haben.

So viel kostet ein Fertighaus

Wie viel ein Haus letztendlich kostet, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Der eine möchte durch das Einbringen von Eigenleistungen Geld sparen, der andere entscheidet sich für eine schlüsselfertige Immobilie. Auch durch unterschiedliche Ausstattungen und Energiestandards variieren die Fertighauspreise. Grob gesagt, bekommt man ein Fertighaus in einfachster Ausstattung bereits ab 2.000 Euro pro qm, nach oben hin sind wie immer keine Grenzen gesetzt. Je weniger individuelle Wünsche man einfließen lässt, desto mehr kann man sich an den aufgerufenen Preisen der Hersteller orientieren. Alle vereinbarten Leistungen werden in der Bau- und Leistungsbeschreibung festgehalten. Diese wird Teil des Kaufvertrags und sollte genau geprüft werden. Oft ist nicht nur entscheidend, was enthalten ist, sondern gerade das, was gegebenenfalls fehlt und zusätzliche Kosten verursachen kann.

Das macht ein Fertighaus aus:

Besonders auffällig ist, dass Fertighäuser eine sehr kurze Bauzeit haben. Das liegt daran, dass die Hersteller die einzelnen Bauelemente industriell in Produktionshallen vorfertigen lassen und vor Ort am eigentlichen Grundstück nur noch der Aufbau erfolgt. Dabei bedienen sich Fertighaushersteller oft an eigenen Handwerkern oder Subunternehmern, die mit der Errichtung vertraut sind. Das Objekt wird entweder auf einer Bodenplatte oder einem Keller errichtet. Oft werden Fertighäuser aus Holz errichtet, es sind aber auch andere Baustoffe wie Beton oder Blähbeton möglich. Da die einzelnen Bauelemente weitestgehend immer gleich sind, spart dies durch die Serienproduktion Kosten. Individuelle Wünsche sind möglich, lassen jedoch die Kosten steigen.

Energieeffizienz

Mittlerweile gibt es gesetzliche Richtlinien dazu, welche energetischen Eigenschaften ein Neubau erfüllen muss. Zudem erfreut man sich, sofern man bestimmte KfW-Standards (Kreditanstalt für Wiederaufbau) einhält an staatlichen Fördermitteln. Fertighausanbieter haben die erforderlichen Standards im Blick und optimieren ihre Häuser dementsprechend. Grundsätzlich haben die im Fertigbau zum Einsatz kommenden Baustoffe gute Dämmeigenschaften. Um die Energiestandards zu erreichen, planen die Hersteller zusätzliche Dämmschichten mit ein. Auch Fertighäuser können so mit zusätzlichem Stromspeicher, Solar- bzw. Photovoltaikanlage, Lüftung mit Wärmerückgewinnung und Wärmepumpe durchaus den KfW 40 Plus-Standard erreichen. Das sind gerade in Zeiten der Klimakrise und Energiewende gute Nachrichten.

Tendenz

In den letzten Jahren entschieden sich immer mehr Bauwillige für ein Fertighaus. Während im Jahr 2000 nur 13,5 % der Neubauten Fertighäuser waren, stieg diese Quote immer mehr, bis 2021 sogar ein Wert von 23,1 % erreicht worden ist. Alleine durch die Inflation kann man davon ausgehen, dass auch in Zukunft immer mehr Menschen auf Fertighäuser zurückgreifen werden. Aber auch die kürzere Bauzeit bietet gerade in Zeiten von Material- und Handwerkermangel viele Vorteile. Prognostisch wird sich der Trend zum Fertighaus wohl fortsetzen.

Bildrecht: Giovanni_cg@pixabay.com - architecture-1477099_1280

10.06.2022

 

Weitere Artikel:

Geld im Unternehmen sparen - Tipps und Tricks
Hutformen für jedes Gesicht
Trend Fertighäuser – Kosten und Besonderheiten
Beim Bewerbungsgespräch überzeugen: So machen Sie einen guten ersten Eindruck
Parks und Gärten im Saarland
Betrugsmaschen im Internet erkennen – und sich schützen
Die besten Tipps für optimale Kreditkonditionen
Nachhaltige Fortbewegungsmittel: Diese Fahrzeuge schonen die Umwelt wirklich
Fünf einfache Tipps, um Wasser zu sparen
Die Versprechen der Anbieter von Zahnzusatzversicherungen
Wann zahlt die Krankenkasse für ein Hörgerät?
Wie man die Beziehung wieder ankurbeln kann
Feinheiten, auf die Sie bei der Auswahl Ihrer Zahnzusatzversicherung achten sollten
Frühlingstrends, die jedem stehen
So finden Sie für sich die passende Zahnzusatzversicherung
Worauf müssen Sie bei einer Zahnzusatzversicherung für Kinder achten?

 

RADIO SALÜ Programm


Weitere Themen


Werbung

Werbung

Spezialistentipp
Spezialistentipp

Werbung

CLASSIC ROCK RADIO
Die besten Rocksongs für das Saarland
www.classicrock-radio.de»

saarlaender-in-aller-welt

Alexa-Skill

Alexa, spiele RADIO SALÜ

Alle Infos

Streams

Wetter
Saarland

Sonntag
12-30°

Montag
12-28°

Dienstag
11-28°

Mittwoch
11-27°