Diese Website verwendet JavaScript

Impressum / Datenschutzbestimmungen

radio playWebradio starten
Live On-Air

ZUSAMMEN

DIE FANTASTISCHEN VIER FEAT. CLUESO
img


Morgenshow

RADIO SALÜ MORGENSHOW

On Air: Montag - Freitagab 5 Uhr livemit Frank und dem Wettermüller!


Zeckenalarm im Saarland

Mit den immer wärmer werdenden Temperaturen kommen auch die kleinen lästigen Parasiten ins Saarland zurück - Zecken.

Dabei gilt; klein aber oho. Zecken können Krankheiten übertragen, die es in sich haben.

Die beiden häufigsten Erkrankungen sind die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) und die Lyme-Borreliose.

Hier deshalb die RADIO SALÜ Zeckentipps, um den Zeckenbiss zu vermeiden:


- Haltet euch nicht zu lange in hohem Gras oder im Unterholz auf, da diese Orte von Zecken gern genutzt werden, um nach Wirten Ausschau zu halten.

- Tragt Kleidung mit langen Ärmeln und lange Hosen. Zieht eventuell eure Socken über die Hosenbeine und nutzt festes Schuhwerk. Zecken klettern nicht höher als 1,50 Meter und klammern sich daher mit Vorliebe an den Hosenbeinen fest.

- Deshalb auch immer: Helle Kleidung tragen. Darauf lassen sich Zecken besser finden.

- Sucht nach dem Spaziergang oder Picknick in der freien Natur euren ganzen Körper und den eurer Kinder nach Zecken ab.
Die winzigen Achtbeiner bevorzugen dünne und warme Hautstellen. Deshalb vor allem in den Kniekehlen, im Bauch- und Brustbereich sowie im Schritt gründlich nach Zecken absuchen.
Bei Kindern sind außerdem Kopf, Haaransatz und Nacken häufig betroffen.

- Falls ihr dann doch gebissen wurdet: entfernt die Zecke schnellstmöglich, denn der Borreliose-Erreger braucht mindestens 12 Stunden, um in den menschlichen Organismus übertragen zu werden.

- Beim Entfernen der Zecke hierauf achten: Den Körper der Zecke nicht quetschen – Es gibt spezielle Zangen, Pinzetten, Schlingen oder Zeckenkarten, mit denen die Zecke herausgedreht werden kann. Anschließend sollte die Stichstelle in den Tagen danach kontrolliert und auf das körperliche Befinden geachtet werden.

- Falls die Zecke Borreliose übertragen haben sollte, kommt es innerhalb von Tagen bis Wochen zur Borreliose-Wanderröte. Ausgehend von der Zeckenstichstelle breitet sie sich kreisförmig aus. Im Verlauf wird sie in der Mitte oft blasser, sodass sie dann ringförmig aussieht. Manche Menschen entwickeln die Hautrötung auch an mehreren Körperstellen gleichzeitig.

- Hier heißt es: DIREKT ZUM ARZT MIT EUCH!

- Bei der vor allem im SAAR-PFALZ-REGION auftretende FSME kommt es zunächst zu grippeähnlichen Symptomen mit mäßigem Fieber, Kopfschmerzen, Erbrechen und Schwindelgefühl. Nach einem fieberfreien Intervall von etwa einer Woche (bis zu 20 Tagen) entsteht bei etwa 10% der Infizierten eine Hirnhautentzündung. Deshalb wir eine Schutzimpfung für alle, die sich in FSME-Risikogebieten aufhalten empfohlen.

Quelle: Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Auch eure geliebten Vierbeiner solltet ihr vor Zecken schützen:
- Lasst eure Vierbeiner nicht ins hohe Gras, das ist das perfekte Versteck für die nervigen Parasiten.

- Schützt eure Tiere durch geeignete Mittel. Egal ob Öle, Spot-on Präparate, Halsbänder oder Tablette, euer Tierarzt berät euch sicherlich gerne.

- Tipp: Auch Kokosöl soll auf ganz natürliche Weise Zecken fernhalten.

- Sucht eure Tiere nach jedem Spazier- oder Streifgang in der freien Natur nach Zecken ab.

- Sollte euer Tier nun doch mal eine Zecke haben entfernt die Zecke auch bei eurem Liebling schnellst möglich. Wichtig hier: Nicht quetschen, da sich so das Risiko einer Borreliose-Infektion erhöht. Stattdessen mit geeignetem Werkzeug die Zecke herausdrehen und darauf achten, dass auch der Kopf der Zecke nicht mehr in der Haut steckt.

- Nach der erfolgreichen Entfernung der Zecke die Stelle gründlich desinfizieren

- In den nächsten Tagen und Wochen die Stelle im Auge behalten. Da das durch das Fell unserer Vierbeiner meist etwas schwierig ist, auch auf das Verhalten achten. Bei grippeähnlichen Symptomen, wachsender Hautrötungen oder ringartiger Verfärbung direkt den Tierarzt aufsuchen.

- Auf keinen Fall die Zecke mit Öl, Nagellack oder Creme versuchen zu ersticken während sie noch in der Haut des Tieres steckt. Das Risiko, dass die Zecke ihre Krankheitserreger in das Tier abgibt ist so deutlich höher.

Sven Seißelberg - Pharmazeut bei der KKH: Wie beuge ich dem Zeckenbefall vor?

Sven Seißelberg - Pharmazeut bei der KKH: Welche Erkrankungen drohen mir?

Sven Seißelberg - Pharmazeut bei der KKH: Auf Welche Symptome sollte ich bei mir achten?

Tierarzt Dr. med. Waschbüsch: Wie kann ich mein Tier vor Zecken schützen?

Tierarzt Dr. med. Jörg WaschbüschAuf welche Symptome muss ich bei meinem Tier achten?

16.05.2019


Weitere Morgenshow-Themen:


Weltblutspendetag»
(14.06.2019 - 06:33 Uhr)


FRANKS TOUR DE SAARLAND»
(07.06.2019 - 10:06 Uhr)


Freibäder im Saarland »
(21.05.2019 - 13:25 Uhr)


DIY – DO IT YOURSELF»
(20.05.2019 - 14:34 Uhr)


Weltbienentag »
(17.05.2019 - 16:48 Uhr)


Saarlands schönste Grillplätze»
(15.05.2019 - 12:21 Uhr)


Wandern im Saarland»
(13.05.2019 - 16:00 Uhr)


Gratis Comic Tag 2019»
(09.05.2019 - 13:48 Uhr)


RADIO SALÜ trifft: K.I.T.T.»
(06.05.2019 - 15:20 Uhr)


Welttag des Tanzes 2019!»
(29.04.2019 - 11:52 Uhr)

RADIO SALÜ Programm


Weitere Themen


Werbung

Werbung

Spezialistentipp
Spezialistentipp
Spezialistentipp

Werbung

DAS BAD MERZIG
Erleben Sie Wasserwelten des Wohlfühlens
www.das-bad-merzig.de»

saarlaender-in-aller-welt

Mitglied werden!

Saarländer in
aller Welt

RADIO SALÜ vereint alle Saarländer – egal, wo sie sind. Wir suchen so viele Saarländer wie möglich. Aber nicht die beheimateten, sondern die ausgewanderten Saarländer!Alle Infos

Wetter
Saarland

Mittwoch
15-26°

Donnerstag
14-21°

Freitag
10-23°

Samstag
12-24°

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK, verstanden!
Datenschutzinformationen