radio play Webradio starten
Live On-Air

STILL

JUPITER JONES
img


gesponsort

Work & Travel


Tipps

Beim sogenannten "Work & Travel" ist der Name Programm: Der Begriff steht für eine Form des Reisens, bei der die Finanzierung durch Jobs vor Ort erfolgt. Der Work and Traveller nimmt immer neue Gelegenheitsjobs an, die wenige Tage oder mehrere Wochen dauern können. Selten bleibt er allerdings länger als ein paar Wochen an einem Ort. Typische Tätigkeiten bei Work-&-Travel-Aufenthalten sind Kellnern, Barkeeping, Küchendienst, Farmarbeit, die Arbeit als Aushilfe auf dem Bau oder in einer Fabrik, einfache Handwerkerarbeiten, Housekeeping, Hoteljobs, Verkaufs- und Promotionjobs sowie viele andere Gelegenheitsjobs. Sind die Jobs eher von kurzer Dauer, dienen Jugendherbergen und Hostels, Zelte oder Wohnwagen als Unterkunft. Bei längerfristigen Aufenthalten wird von den Arbeitgebern häufig eine Unterkunft gestellt, so dass der Work and Traveller sein verdientes Geld zum Großteil in das Reisen im Land investieren kann. In der Regel dauert ein solches Abenteuer ein Jahr. Anders als bei anderen sogenannten "Gap Year Programmen" kann man jederzeit frei entscheiden, wann man zurückkehren will. Vor der Abreise muss man sich also nicht entschieden haben, wie lange der Aufenthalt im Gastland genau dauern soll.

Beliebte Reiseziele

Traditionell zieht es die meisten Reisenden nach Australien, Neuseeland, Kanada und die USA. Aber auch exotische Ziele wie Japan, Südkorea, Hongkong, Taiwan und Südafrika sind beliebte Reiseziele. Innerhalb Europas sind England, Frankreich, Spanien und Norwegen beliebte Länder für Work & Traveller.

Organisation

Für die Organisation von Work-&-Travel-Aufenthalten gibt es Agenturen, die auf die Reise vorbereiten, Routen vorschlagen und den Reisenden bei der Jobsuche unterstützen. Oft wird als Vorbereitung zum Work & Travel ein Sprachkurs angeboten, um seine Fremdsprachenkenntnisse zu vertiefen. Natürlich kann der Reisende sein Reise-Abenteuer auch komplett selbst organisieren. Viele nützliche Informationen hierzu und allgemein über Work & Travel finden Sie unter: www.auslandslust.de/work-and-travel»

Alternative zum klassischen Auslandsaufenthalt

Work & Travel stellt für Studenten eine Alternative zum klassischen Auslandsaufenthalt - etwa als Au-pair - dar, bei der man während des gesamten Aufenthalts in der Regel an einen festen Ort gebunden ist. Für die Zeit der Reise wird ein spezielles Visum ausgestellt, mit dem man bis zu zwölf Monaten arbeiten und reisen kann. Die Voraussetzungen für dieses sogenannte "Working-Holiday-Visum" sind meist ein Alter zwischen 18 und 30 Jahren, für Reisende aus Deutschland die deutsche Staatsangehörigkeit sowie ggf. entsprechende Fremdsprachkenntnisse. Außerdem ist eine Versicherung, die die Krankenversicherung - und wenn gewünscht auch die Haftpflicht- und Unfallversicherung abdeckt - in allen Ländern Pflicht und sehr zu empfehlen.

Vorteile

Nachteile

Fazit

Work & Travel ist ein sehr individuelles Programm, das sich nicht im Voraus planen lässt. Der Work and Traveller weiß nie, wo ihn seine Reise in vier Wochen hin verschlägt und wo er arbeiten wird. Wer das Abenteuer sucht, flexibel ist, eine gewisse Belastbarkeit mitbringt (ermüdende Jobsuche, Heimweh, ungewohnte körperliche und mentale Belastungen) und das Gefühl von Freiheit leben möchte, für den ist das Programm genau das Richtige!


 

RADIO SALÜ Programm


Weitere Themen


Werbung

Werbung

Spezialistentipp
Spezialistentipp

Werbung

DAS BAD MERZIG
Erleben Sie Wasserwelten des Wohlfühlens
www.das-bad-merzig.de»

Partnersuche
Neugierig, wer zu Ihnen passt? Den passenden Partner finden, mit PARSHIP.de»

ad 2

T.B. Action-Hero

Inglisch zumm Fuurtlaafe

Unser T.B. Action-Hero macht einen "Englisch-Sprachkurs" mit Tim Bendzko. Zum Video

Wetter
Saarland

Sonntag
0-7°

Montag
0-7°

Dienstag
6-10°

Mittwoch
5-12°