Verkehrssicherheitskonzept "JUNGE FAHRER"

Ende Oktober wandte sich die saarländische Cover-Band "Gnadenlos 2nd Edition" an das Landesinstitut für Präventives Handeln Saarbrücken: Die Band hatte den Song "(K)EINE CHANCE" aus eigener Betroffenheit geschrieben und selbst komponiert.

Der Text beschreibt aus der Sicht eines Vaters, der seine Tochter bei einem Verkehrsunfall verloren hat, welche Schmerzen und Gefühle damit verbunden sind. Die Band wollte diesen Präventionsbeitrag mit der Polizei veröffentlichen, um junge Fahrer im Alter von 18-24 Jahren auf der Gefühls - und Verstandesebene anzusprechen und damit die Unfallzahlen zu verringern.

Seit 1999 sind im Saarland 132 junge Menschen bei Verkehrsunfällen getötet und 1465 schwer verletzt worden. Letztes Jahr verunglückten im Saarland 15 junge Fahrer tödlich (bei 41 gesamt). Jeder 4. schwere Unfall wurde verursacht von dieser Altersklasse, obwohl der Bevölkerungsanteil nur bei 8,2 Prozent liegt. Hinter diesen Zahlen stehen Menschen und Schicksale. Das Thema "Junge Fahrer" ist ein Dauerthema.

Das Verkehrssicherheitsprojekt "(K)EINE CHANCE" ist neben den Projekten "BOB", "Nachtbus" und "Verkehrssicherheit - Jetzt!" ein Bestandteil des Gesamtsicherheitskonzeptes "JUNGE FAHRER" unter der Schirmherrschaft von Klaus Meiser, Minister für Inneres und Sport. In einem professionellen Tonstudio wurde eine CD hergestellt, deren Booklet so konzipiert ist, dass es als Grundlage für Unterricht in Schulen und Fahrschulen verwendet werden kann.

Gnadenlos 2nd Edition - (K)EINE CHANCE:



zurück

Top Themen des Tages

Museumsbau fertig

Keine Öffnung am 24.12.

Öffentlicher Arbeitsmarkt geplant

Sportminister tagten

Einbruch bei AKK

Mehr »

Immobilien:

my-next-home
Der schnellste Weg zu Ihren eigenen vier Wänden.
Suchen & inserieren!

Partnersuche:

parship
Liebe ist, wenn´s passt
PARSHIP.de, die Online-Partneragentur.

Schlagwörter:

CHAT   Videos  
iPhone 2.0  
Drachenboot  
KINO   Immobilien   MoneyMaker   STERNENREGEN