Der RADIO SALÜ Küchenchef-Show: Die Rezepte

16.07.2017: Sommerferien

02.07.2017: Besuch in der Bauernhof-Küche

18.06.2017: Sommer Aromen

11.06.2017: Genuss-Gastwirt

28.05.2017: Orient

25.05.2017: Vatertags-Barbeque

21.05.2017: Pasta total

14.05.2017: Küchenchef-Show LIVE

07.05.2017: Muttertagsküche

30.04.2017: Tanz in den Mai

23.04.2017: Frühlingsabend

16.04.2017: Ostern 2017

09.04.2017: Frühlingsgarten

02.04.2017: Oster-Vorbereitungen

26.03.2017: Wellness

19.03.2017: Streetfood

12.03.2017: St. Patricks Day

05.03.2017: Frühlings Gefühle

26.02.2017: Närrischer Sonntag

19.02.2017: Cafe de Paris

12.02.2017: Valentis Spezial

05.02.2017: Steaks

29.01.2017: Suppenkasper

22.01.2017: Hüttenparty

15.01.2017: Fit fürs Jahr

08.01.2017: Asien

Weihnachten/ Silvester 2016

18.12.2016: 4. Advent

11.12.2016: 3. Advent

04.12.2016: 2. Advent

27.11.2016: 1. Advent

20.11.2016: Adventszeit

13.11.2016: Leckeres aus dem Ofen

30.10.2016: Halloween

23.10.2016: Live aus dem Wald

16.10.2016: Kartoffelfeuer

09.10.2016: Rezepte aus 1001 Nacht

02.10.2016: Oktober Küchenparty

18.09.2016: Herbst

11.09.2016: Italienische Spezialitäten

04.09.2016: Septemberspezialitäten

28.08.2016: Hochsommer

21.08.2016: Steakspezial

07.08.2016: Urlaubs Streetfood

24.07.2016: Hot Summer

17.07.2016: Sommerferien

10.07.2016: Sommershow LIVE

03.07.2016: kulinarisches Landhaus

26.06.2016: Wellness

19.06.2016: Pasta Amore

12.06.2016: EM-Party

05.06.2016: Orient

29.05.2016: Cafe de Paris

22.05.2016: Abendbrot im Frühsommer

15.05.2016: Maipicknick, Biergarten, Fischspezial

08.05.2016: Muttertag

Hier die Rezepte:

05.05.2016: Vatertags Barbeque

01.05.2016: 1. Mai

24.04.2016: Live vor Ort

17.04.2016: Wellness

10.04.2016: LIVE von der Saarmesse

03.04.2016: Streetfood

13.03.2016: St. Patricks Day

06.03.2016: "Frühlings Gefühle"

28.02.2016: "Wir kochen uns den Winter vom Leib."

22.02.2016: "Suppenkasper"

14.02.2016: "Valentins Küche"

07.02.2016: "Hüttenrezepte"

31.01.2016: "Exotisches"

24.01.2016: "Närrische Rezepte"

10.01.2016: "Die Fitness-Show"

03.01.2016: "Wintergerichte"

20.12.2015: "4. Advent"

13.12.2015: "3. Advent"

06.12.2015: "2. Advent"

29.11.2015: "1. Advent"

22.11.2015: "Kulinarische Adventsvorbereitungen"

08.11.2015: "Leckeres aus dem Ofen"

01.11.2015: Das erste "Mahl"

25.10.2015: "Halloween"

18.10.2015: "Mediterran"

11.10.2015: "Landhaus-Party"

04.10.2015: "Express Küche"

20.09.2015: "Kürbis und Gans"

06.09.2015: "goldener Herbst"

06.09.2015: "Genussgastwirt Saarland"

30.08.2015: "Film-Food"

23.08.2015: "Markttag"

16.08.2015:Festa Italiana LIVESHOW

09.08.2015: Schöne Ferien und Saar-Spektakel

02.08.2015:Sommergarten

26.07.2015: Beliebte Urlaubsregionen

19.07.2015: Hot Summer

12.07.2015: Orientalische Küche

05.07.2015: Wellness

28.06.2015: Eine kulinarische Reise nach Frankreich

21.06.2015: Sommertraum

14.06.2015: Abendbrot

07.06.2015: Picknick

31.05.2015: Juni-Spezialitäten

24.05.2015: Mittelmeer

10.05.2015: Vatertags-Schwenken-Warmup

03.05.2015: Maifest 2015

26.04.2015: Streetfood

19.04.2015: Ruck-Zuck-Küche

12.04.2015: LIVE von der Saarmesse

05.04.2015: kulinarische RADIO SALÜ Ostercharts

28.03.2015: Ihre Oster-Küche

22.03.2015: Salat-Bar

15.03.2015: "Tapas-Bar"

08.03.2015: "Frühling"

28.02.2015: "Curry-Sonntag"

22.02.2015: "Oberbürgermeisterin Charlotte Britz zu Gast"

15.02.2015: "Fastnacht-Sonntag"

08.02.2015: "Hüttengaudi"

01.02.2015: "Italienisch geht immer"

25.01.2015: "Australische Küche"

18.01.2015: "Fernsehköchin SU VÖSSING ist zu Gast"

Die Rezepte sind zur Verfügung gestellt vom Becker Joest Volk Verlag.
Fotos: Hubertus Schüler
Su Vössing "Kochen Ist Die Beste Medizin"
Credit Foodfotos: Hubertus Schüler
Verlag: Becker Joest Volk Verlag

11.01.2015: "Fit für 2015"

04.01.2015: "Geburtstagsrezepte"

28.12.2014: "Silvestersnacks und die Top1000"

21.12.2014: "Spiel um den Weihnachtskoch"

14.12.2014: "Weihnachtsessen"

07.12.2014: "Adventsküche"

23.11.2014: "Hähnchen, Eintöpfe und Schokolade"

16.11.2014: "Asiatischer Herbst"

09.11.2014: "Waffel- und Fisch-Spezial"

02.11.2014: "Pasta für alle"

26.10.2014: "Kartoffelfeuer"

19.10.2014: "Western-Spezial"

12.10.2014: "Goldener Oktober"

05.10.2014: "90er Rezepte Tag"

14.09.2014: "Markttag"

07.09.2014: "Steaks, Pilze und Kartoffeln"

31.08.2014 - Teil 1: "Coffeeshop-Special"

31.08.2014 - Teil 2: "Belgien-Special"

24.08.2014: "Spätsommerküche"

17.08.2014: "Österreich"

10.08.2014: "Bayern"

27.07.2014: "Hot Summer"

20.07.2014: "Urlaubsgerichte"

13.07.2014: "WM-Finale-Party"

06.07.2014: "WM-Rezept-Spiel"

29.06.2014: "WM-Party"

22.06.2014: "Sommergerichte für's Saarland"

15.06.2014: "WM-Party"

08.06.2014: "Sommerparty"

25.05.2014: "Vatertags-Schwenken-Warmup"

18.05.2014: "Mittelmeer"

11.05.2014: "Europa-Mitkoch-Show"

04.05.2014: "Maifest"

27.04.2014: "Aufläufe - einfacher geht's nicht"

20.04.2014: "Ostern"

13.04.2014: "Sizilianischer Frühling"

06.04.2014: "Steaks für jeden Tag"

30.03.2014: "Frühlingsparty"

23.03.2014: "Spargel-Sonntag"

16.03.2014: "St. Patrick's Day"

09.03.2014: "Das Beste aus der Frühlingsküche"

02.03.2014: "Faasenacht"

23.02.2014: "Britische Tee-Party"

16.02.2014: "Primavera"

09.02.2014: "Suppen-Sonntag"

02.02.2014: "Asiatische Köstlichkeiten"

26.01.2014: "Elsass & Lotringen"

19.01.2014: "Provence"

12.01.2014: "Fit ins Jahr"

05.01.2014: "Gourmetreise nach Paris"

29.12.2013: "Kulinarisch ins neue Jahr"

22.12.2013: "4. Advent - Geschenke aus der Küche"

15.12.2013: "3. Advent"

08.12.2013: "2. Advent"

01.12.2013: "Nikolaus - Karawane"

24.11.2013: "Advent - Reise"

17.11.2013: "Mit Volldampf in den Advent"

10.11.2013: "Asiatischer Herbst"

03.11.2013: "Ein Sack Kartoffeln"

27.10.2013: "Halloween"

20.10.2013: "Kürbis"

13.10.2013: "Markt-Tag mit Uwe Zimmer"

06.10.2013: "Mitkoch-Show Oktoberfest"

22.09.2013: "Wir haben Ihr Wahl-Menü"

15.09.2013: "Die Familien-Mitkoch-Show"

08.09.2013: "Suppen-Sonntag"

01.09.2013: "Herbstgrüße aus der Küche"

25.08.2013: "Zeit zum Genießen"

18.08.2013: "Echte Kerle - Menü"

28.07.2013: "Meine besten Sommerrezepte"

21.07.2013: "Pool-Party"

07.07.2013: "Schöne Ferien"

23.06.2013: "SALÜ Frankreich"

16.06.2013:"SALÜ Frankreich"

09.06.2013:"SALÜ Frankreich"

02.06.2013:"SALÜ Frankreich"

26.05.2013:"Gechillt gekocht"

19.05.2013:"Die Nr.1 Rezepte der Saarländer"

12.05.2013:"Mutti ist die Beste"

09.05.2013: "Vatertags-Grillen"

  • Falsche Wettermüller-Froschschenkel mit besoffenem Feuerbrot
  • Nackte Lyoner-Cordon bleus mit Guacamole und Schwenksalat
  • Verrückte Cola-Steaks mit Brause-Dip und Gemüse-Kartoffel-Spieße
  • Gegrillte Früchte-Bruschetta

Hier geht's zu den Zutaten»

05.05.2013:"Nachbarschaftsfest"

28.04.2013:"Tanz in den Mai"

21.04.2013:"Leichte Genießer-Küche"

14.04.2013:"Das Mitkoch-Show 'Anschwenken'"

07.04.2013: "Frühlings-Karussell"

24.03.2013: "Leckeres zu Ostern"

17.03.2013: "Frühlingsgemüse-Küche"

10.03.2013: "Primavera"

03.03.2013: "Britische Tee-Party"

17.02.2013: "Asiatische Köstlichkeiten"

10.02.2013: "Karneval in Venedig"

03.02.2013: Mädelsparty

27.01.2013: Saarlands liebste Leibspeisen

13.01.2013: Was koche ich morgen?

06.01.2013: Leicht geschlemmt und Fit für 2013

30.12.2012: Lecker ins neue Jahr

23.12.2012: "Geschenke aus der Küche"

16.12.2012: Advents-Frühstück

09.12.2012: Mitkoch-Show Adventsmarkt

02.12.2012: Mitkoch-Show Weihnachtszirkus

25.11.2012: Dufte Adventszeit - Weltweit

18.11.2012: Wettermüller-Herbstmenü

11.11.2012: Von St. Martin bis Gans

04.11.2012: Novembermenü

28.10.2012: Herbstbrunch

21.10.2012: Kulinarischer Herbst

14.10.2012: Vegetarisch ist in und schmeckt

07.10.2012: Die RADIO SALÜ Kürbisparty

30.09.2012: Oktoberfest

23.09.2012: Selbst geerntet – selbst gekocht

Rezepte-Archiv:

02.09.2012: Spätsommer-Menü»

26.08.2012: Urlaubserinnerungen Teil 2»

19.08.2012: Urlaubserinnerungen Teil 1»

12.08.2012 The Californian Way of Live»

29.07.2012 Die perfekte Nudel»

15.07.2012 Promispezial mit Annegret Kramp-Karrenbauer»

15.07.2012: Promispezial mit Annegret Kramp-Karrenbauer


Rinderroulade mit Gemüsefüllung, Petersilienkartoffeln und Rosenkohl»

schließen»

01.07.2012 Terrassenmenü»

24.06.2012 EM 2012 Griechenland»

17.06.2012 EM 2012 Dänemark»

10.06.2012 EM 2012 Niederlande»

03.06.2012 EM 2012 Portugal»

27.05.2012 Spargelsnacks & Tipps»

13.05.2012: Spargel mit Rinderfiletschnitzel und Sauce Choron»

06.05.2012: Mais Poularde mit Zitronenrisotto und Mairübchen, Spargelpizza, Lavendelhonig Eis»

29.04.2012: Erdbeer-Rhabarber-Bowle, Gemüsesuppe, Pastasalat, Himbeersouffles, Thymianlamm mit Spargel-Ruccolasalat»

29.04.2012:


Erdbeer-Rhabarber-Bowle»

Anhören:

Geröstete Gemüsesuppe mit Bärlauch-Crostini»

Anhören:

Sizilianischer Pastasalat mit Basilikum-Petersilie-Minze-Pesto»

Anhören:

Himbeersouffles»

Anhören:

Thymianlamm mit Spargel-Ruccolasalat»

Anhören:

schließen»

22.04.2012: Kohlrabisuppe, Salat mit Hähnchen, Filetspitzen, Erdbeer-Rhabarber-Dessert»

22.04.2012:


Cremige Kohlrabisuppe mit Räucherlachs»

Anhören:

Salat mit Hähnchen und Balsamiko- Heidelbeerdressing»

Anhören:

Filetspitzen Stroganoff»

Anhören:

Erdbeer-Rhabarber-Dessert mit Baiserhaube»

Anhören:

schließen»

15.04.2012: Grüne Oliven im Speckmantel, Sate-Spieße, Windbeutel, Rindfleisch–Spieße, Garnelen–Spieße»

15.04.2012:


Grüne Oliven im Speckmantel»

Anhören:

Sate-Spieße mit Erdnusssauce»

Anhören:

Windbeutel mit Lachscreme»

Anhören:

Rindfleisch – Spieße mit Sesam und Zitronengras»

Anhören:

Garnelen – Spieße mit Ananas und Litschis»

Anhören:

schließen»

01.04.2012: Lauchsuppe mit Bärlauchtomaten und Schafskäse, Spargel-Melonensalat, Frühlingspizza, Eierlikör, Cheesecake»

01.04.2012: Lauchsuppe mit Bärlauchtomaten und Schafskäse, Spargel-Melonensalat, Frühlingspizza, Eierlikör selbst gemacht, Cremiger Cheesecake


Lauchsuppe mit Bärlauchtomaten und Schafskäse»

Anhören:

Spargel-Melonensalat»

Anhören:

Frühlingspizza»

Anhören:

Eierlikör selbst gemacht»

Anhören:

Cremiger Cheesecake»

Anhören:

schließen»

25.03.2012: Scampi, Bärlauch-Löwenzahnsalat, Frischer Stangenspargel, Sauce Hollandaise, Biskuiteis Tortoni»

25.03.2012: Scampi, Bärlauch-Löwenzahnsalat, Frischer Stangenspargel, Sauce Hollandaise, Biskuiteis Tortoni


Scampi in Schnittlauchcreme»

Anhören:

Bärlauch-Löwenzahnsalat mit Crostini»

Anhören:

Frischer Stangenspargel»

Anhören:

Sauce Hollandaise»

Anhören:

Biskuiteis Tortoni»

Anhören:

schließen»

11.03.2012: Frühlings Tipps»

11.03.2012: Frühlings Tipps

Rhabarbersirup»

Anhören:

Bärlauch Suppe»

Anhören:

Frühjahrssalat»

Anhören:

Filetschnitzelchen mit Parmesan»

Anhören:

weißes Schokoladenmousse»

Anhören:

schließen»

04.03.2012: Petersilie-Salat, Avocado mit Garnelen-Chili-Salat, Filetsteak mit Sauce Café de Paris, Süßkirsch-Mascarpone-Creme»

04.03.2012: Petersilie-Salat, Avocado mit Garnelen-Chili-Salat, Filetsteak mit Sauce Café de Paris, Süßkirsch-Mascarpone-Creme

Libanesischer Petersilie-Salat»

Anhören:

Avocado mit Garnelen-Chili-Salat»

Anhören:

Filetsteak mit Sauce Café de Paris»

Anhören:

Süßkirsch-Mascarpone-Creme»

Anhören:

schließen»

26.02.2012: Zwiebelkuchen, Rotkohlcremesuppe, Lammbraten, Panna cotta»

26.02.2012: Zwiebelkuchen, Rotkohlcremesuppe, Lammbraten, Panna cotta

Zwiebelkuchen»

Anhören:

Rotkohlcremesuppe»

Anhören:

Lammbraten»

Anhören:

Panna cotta mit Himbeer Coulis»

Anhören:

schließen»

19.02.2012: Partytipps»

19.02.2012: Partytipps

Knusprige Kartoffelchips mit Guacamole»

Anhören:

Kebabs mit Kichererbsencreme»

Anhören:

Möhrenplätzchen mit Oliven und Schafskäse»

Anhören:

Frühlingsröllchen mit Hackfleischfüllung»

Anhören:

schließen»

12.02.2012: Fingerfood for 2 (Valentins-Spezial)»

12.02.2012: Fingerfood for 2 (Valentins-Spezial)

Grüne Oliven im Speckmantel»

Anhören:

Sate-Spieße mit Erdnusssauce»

Anhören:

Windbeutel mit Lachscreme»

Anhören:

Rindfleisch – Spieße mit Sesam und Zitronengras»

Anhören:

Garnelen – Spieße mit Ananas und Litschis»

Anhören:

schließen»

05.02.2012: Zucchinisalat,Basilikum–Broccoli-Suppe,Pilz-Lasagne,Himbeer–Feigen-Risotto»

05.02.2012:

Lauwarmer Zucchinisalat»

Anhören:

Basilikum – Broccoli - Suppe»

Anhören:

Pilz - Lasagne»

Anhören:

Himbeer – Feigen - Risotto»

Anhören:

schließen»

29.01.2012: Beeren Smoothie, Salat mit Birnen, Walnüssen und Roquefort, Kartoffelsuppe mit grünem Mandel-Pesto, Spaghetti mit Orangen-Basilikum-Sauce, Espresso-Caipirinja»

29.01.2012:

Beeren Smoothie»

Anhören:

Salat mit Birnen, Walnüssen und Roquefort»

Anhören:

Kartoffelsuppe mit grünem Mandel-Pesto»

Anhören:

Spaghetti mit Orangen-Basilikum-Sauce»

Anhören:

Espresso-Caipirinja»

Anhören:

schließen»

15.01.2012: Dschungel-Sumpf-Bowle, Australische Rosa Linsensuppe, Hühnchen in Erdnusssauce, Exotischer Obstsalat»

22.01.2012:

Dschungel-Sumpf-Bowle (Aperitif)»

Anhören:

Australische Rosa Linsensuppe (Vorspeise)»

Anhören:

Hühnchen in Erdnusssauce (Hauptgang)»

Anhören:

Exotischer Obstsalat (Dessert)»

Anhören:

schließen»

15.01.2012: Salat, Käsefondue, Blaubeerauflauf»

08.01.2012: Retro Snacks»

08.01.2012: Retro Snacks

schließen»

20.11.2011: Geschmorte Gans mit Apfelfüllung, Kastanienrotkohl und Semmelknödel»

20.11.2011: Geschmorte Gans mit Apfelfüllung, Kastanienrotkohl und Semmelknödel
(am Herd mit Michael Mittermeier)

Zutaten für 8 Personen

  • 1 Bratfertige Gans
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Zwiebeln
  • Für die Füllung:
  • 7 kleine Äpfel
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Zimtstangen
  • 1 Stiel Rosmarin
  • 100 g Rosinen
  • Für die Sauce:
  • 2 Orangen
  • 0,5 ltr Malzbier

Zubereitung:

Die Gans waschen, trocken tupfen und innen und außen mit Salz und weißem Pfeffer einreiben. Die Äpfel schälen, entkernen und Vierteln. Die Äpfelviertel mit den Rosinen, Salz, Pfeffer dem Rosmarinzweig und den Zimtstangen vermischen und in die Gans füllen. Die Öffnung mit Küchengarn zunähen oder mit Holzspießchen zustecken.

Die Zwiebeln schälen und halbieren. Die Gans in die Ofenpfanne in den vorgeheizten Backofen schieben. Die Zwiebelhälften dazu legen sowie 2 Tassen Wasser. Bei 200° ca 2,5 Stunden braten. Nach einer halben Stunde 0,5 ltr Malzbier zugießen.

Während der Bratzeit die Gans alle 30 Minuten rumdrehen und ständig mit dem Bratenfond übergießen. An den Seiten nach einer Stunde einstechen damit das Fett richtig austreten kann. Nach 1,5 Stunden das Fett abschöpfen. Die Gans nach den 2 Stunden auf eine Platte legen und im Ofen 20 Minuten ruhen lassen.

Den Bratenfond in einen Topf sieben, noch einmal entfetten, 2 Orangen auspressen, den Saft zu der Sauce geben und abschmecken.

Die Gans anrichten und mit der Sauce servieren.

Kastanienrotkohl

  • 200 gr geschälte Maronen
  • 100 g Zucker
  • Gänsefett von unserer Gans
  • 0,2 ltr Rotwein
  • 2 kg streifig geschnittenes Rotkraut
  • Essig
  • 150 g Zwiebelstreifen
  • 1 Stange Zimt, 2 Nelken,2 Lorbeerbätter, Salz, Pfeffer, Zucker

Rotkraut mit einigen Stpizern Essig und etwas Salz marinieren, auch gerne über Nacht. Etwas von den Gänseschmalz in einen Topf geben, Zwiebel, Maronen und Apfelscheiben darin andünsten, mit Zucker bestreuen und karamellisieren lassen. Rotkraut zugeben und Rotwein unter gießen. Mit Zimtstange, Nelken, Pfeffer, Salz würzen. Das ganze 40 Minuten köcheln lassen. Nochmals abschmecken.

Hausgemachte Semmelknödel

  • 500 g getrocknetes Weißbrot
  • 50 g Butter
  • 0,5 l Milch
  • 4 Eier
  • 100 g Mehl
  • 100 g Zwiebelwürfel, angeschwitzt
  • 1 El gehackte Petersilie
  • Muskatnuss
  • Salz

Weißbrot in kleine Scheiben schneiden. Die Hälfte in der Butter braun rösten und wieder zu dem anderen Weißbrot geben. Die erwärmte Milch über die Brotwürfel geben und zum durchweichen und aufsaugen beiseite stellen. Die zerklopften Eier, Zwiebelwürfel und die Gewürze/Kräuter untermischen.. Die Kloßmasse nochmals 40 Minuten ziehen lassen. Klöße abdrehen und in siedendem Salzwasser 15 Minuten köcheln.

schließen»

13.11.2011: Promispezial - Lasagne aus den Abruzzen
(am Herd mit Michael Mittermeier)»

13.11.2011: Promispezial - Lasagne aus den Abruzzen
(am Herd mit Michael Mittermeier)

  • 400 g Hartweizenmehl
  • 8 Eier (davon 2 hartgekocht
  • 500 g mageres Kalbfleisch
  • 600 g frische Tomaten
  • 100 g Butter
  • 200 g Mozzarella
  • 1/8 l Barolo
  • 200 g geriebener Parmesan
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

Die beiden hartgekochten Eier und den Mozzarella fein würfeln. Das Fleisch durch den Wolf drehen. 50 g Butter in einem Bräter zerlassen bis sie zu schäumen beginnt. Das Hackfleisch ein paar Minuten darin anbräunen. Mit dem Barolo ablöschen. Die Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden und zum Hackfleisch geben. anschwitzen und alles aufkochen lassen. Die Hälfte vom Parmesan mit 2 Eiern, etwas Salz und Pfeffer in einer Schale gut verrühren und die Mischung Teelöffelweise unter das Hackfleisch mischen. Die Sauce bei milder Hitze eindicken lassen. Auf dem Backbrett 4 Eier mit dem Mehl und etwas Salz zu einem Teig verkneten, solange bis er glatt und elastisch ist. Dünn ausrollen. Den Lasagneteig in 4 gleichgroße Stücke in der Größe Ihrer länglichen Auflaufform schneiden. Die Nudelblätter in reichlich Salzwasser halb gar kochen. Abtropfen lassen und zum tocknen behutsam auf einem Tuch ausbreiten. Die Form mit der restlichen Butter gut ausbuttern und den Boden mit einem Teigstück auslegen. Mit einigen Löffeln der Hackfleischsauce begießen, Mozzarella- und Eistückchen gleichmässig darauf verteilen und mit etwas geriebenem Parmesan bestreuen, wieder eine Schicht Nudeln und so fortfahren. Als letzte Schicht ein Lasagneblatt hineingeben und nur etwas zerlassene Butter darübergießen. Das Gericht 20 Minuten bei 180° im vorgeheizten Backofen backen.

schließen»

06.11.2011: Lammkoteletts mit knusprigen Kräuterkartoffeln und Weißkohl

06.11.2011: Lammkoteletts mit knusprigen Kräuterkartoffeln und Weißkohl

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 getrocknete Chilischote
  • 4 Zweige Thymian
  • 8 Lammkoteletts
  • 6 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1/2 halber Teelöffel Zimt
  • 1/4 ltr Rotwein
  • 1 kleiner Weißkohl
  • 1 Zitrone
  • 3 Esslöffel Olivenöl

Zubereitung:

Kartoffeln waschen und ich große Stücke schneiden. In kochendem Salzwasser 10 Minuten garen. Den Backofen auf 180 ° vorheizen.

Chili fein schneiden. Thymian waschen, trocken tupfen und die Blättchen abzupfen. Lammkoteletts abspülen, trocken tupfen und mit 2 EL Öl beträufeln. Mit Salz, Pfeffer, Chili und Thymian einreiben und beiseite stellen.

Kartoffeln abgießen, ausdampfen lassen und in einen Bräter füllen. Rosmarin kleinzupfen und mit dem Zimt über die Kartoffeln streuen. Mit 4 Esslöffeln Olivenöl beträufeln. Wein darüber gießen. Alles gut mit den Kartoffeln mischen und im heißen Ofen ca. 45 Minuten backen, dabei gelegentlich wenden.

Kohl putzen, waschen, vierteln und den Strunk herausschneiden. Kohl in feine Streifen schneiden. In einem großen Topf in kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten garen.

Die Lammkoteletts in der heißen Grillpfanne 5-8 Minuten grillen und einmal wenden. Vom Herd ziehen und mit angelegtem Deckel etwas ruhen lassen.

Kohl abgießen und zurück in den Topf geben. Mit Zitronensaft, Olivenöl, salz und Pfeffer abschmecken. Alles anrichten.

schließen»

30.10.2011: Promispezial - Rinderroulade mit Gemüsefüllung, Petersilienkartoffeln und Rosenkohl
(am Herd mit Annegret Kramp-Karrenbauer)»

30.10.2011: Promispezial - Rinderroulade mit Gemüsefüllung, Petersilienkartoffeln und Rosenkohl
(am Herd mit Annegret Kramp-Karrenbauer)

  • 4 Rinderrouladen (je 180 g)
  • 2 Möhren
  • 1 kleine Knollensellerie
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • 4 Teelöffel grober Senf
  • 8 Scheiben Räucherspeck
  • 6 Zwiebeln
  • Pflanzenöl
  • 0,5 LTR Fleischbrühe
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • 2 Lorbeerblatt
  • Muskat
  • 3 Nelken
  • 800 g Salzkartoffeln
  • 600 g Rosenkohl
  • 2 Esslöffel Butter

Zubereitung:

Rouladen ausbreiten, mit Küchenpapier abtrocknen. Die Möhren der den Sellerie putzen, schälen und in etwa 3 cm lange, dünne Stifte schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen, das weiße bis Hellgrüne ebenfalls in 3 cm lange Stücke teilen. Petersilie waschen und trocknen.

Die Rouladen salzen, pfeffern und mit jeweils 1 Teelöffel Senf bestreichen. Dann je 2 Scheiben vom Speck, mit Möhren- und Selleriestreifen sowie Stücken von den Lauchzwiebeln und einem Stängel Petersilie belegen. Rouladen zusammenrollen und mit Zahnstochern oder Küchengarn fixieren. Die Zwiebeln schälen und in grobe Stücke schneiden.

In einem Schmortopf oder Bräter das Öl stark erhitzen und die Rouladen ringsherum scharf anbraten, dann herausnehmen und die Zwiebelstücke anbraten. Das Tomatenmark einrühren und kurz mit schmoren lassen, mit Salz und Pfeffer würzen, die Fleischbrühe zugeben. Mit 2 Blatt Lorbeer, 3 Nelken und etwas Muskat würzen. Deckel auflegen und bei kleiner Hitze 40 Minuten schmoren. Dann ohne Decke bei mäßiger Hitze eine weitere Stunde köcheln lassen, dabei ab und zu die Rouladen umdrehen. Nur wenn notwendig noch etwas Wasser zugießen. Die Zwiebeln geben der Sauce die sämige Bindung.

Die Salzkartoffeln schälen, vierteln und in gesalzenem Wasser 20 Minuten kochen. Anrichten mit zerlassener Butter und frisch gehackter Petersile. Den Rosenkohl putzen, hierfür die äußeren Blättchen entfernen und die kleinen Strunke kreuzweise einschneiden. Wasser zum kochen bringen, salzen, pfeffern und den Rosenkohl 10 Minuten darin köcheln lassen. Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen, den abgetropften Rosenkohl darin schwenken, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskat würzen.

schließen»

23.10.2011: Lachsravioli mit kleinen Pfifferlingen

23.10.2011: Lachsravioli mit kleinen Pfifferlingen

Zutaten für 4 Personen:

  • Für den Teig:
  • 250 g Mehl
  • 6 Eigelbe
  • 1 Ei
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • Salz
  • Für die Füllung:
  • 100 g Butter
  • 1 Bund gemischte Kräuter
  • Salz, weißer Pfeffer aus der Mühle
  • Etwas Zitronensaft
  • 250 g rohes Lachsfilet ohne Haut
  • 1 Zucchini
  • 1 Tl Butter, 150 g Creme fraiche
  • 2 El. Sahne, 1 Ei
  • Cayennepfeffer, 1/2 Bund gehackte Petersilie
  • 150 g frische kleine Pfifferlinge
  • Muskat, frisch gemahlen

Zubereitung:

Das Mehl mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Nudelteig verkneten und mit einem Tuch bedeckt etwa 1 Stunde kalt stellen. Für die Kräuterbutter die gehackten Kräuter mit Zimmerwarmer Butter vermengen und mit Salz, weißem Pfeffer aus der Mühle und einige Tropfen Zitronensaft abschmecken. Kalt stellen.

Lachsfilet in kleine Würfel schneiden, salzen und 30 Minuten in den Tiefkühler geben.

Zucchiniwürfel kurz in Butter anbraten und abkühlen lassen, Lachs mit Creme fraiche, Sahne und dem verquirlten Ei im Mixer pürieren und mit Salz, Cayennepfeffer und Zitronensaft abschmecken. Zucchiniwürfel und Petersilie zugeben.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und runde Formen von 5-7 cm Durchmesser ausstechen. 1 TL Lachsfarce auf jeder Ravioli geben. Die Ränder mit Eigelb bestreichen, Ravioli zusammenklappen und die Ränder fest zusammendrücken.

Ravioli in kochendem Salzwasser 3-5 Minuten garen. Pfifferlinge reinigen, abtrocknen und in heißer Kräuterbutter anschwitzen. Die gut abgetropften Ravioli zugeben und gut durchschwenken. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

schließen»

16.10.2011: Promispezial - Zanderfilet mit Orangensauce
(am Herd mit Frank Nimsgern)»

16.10.2011: Promispezial - Zanderfilet mit Orangensauce
(am Herd mit Frank Nimsgern)

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Tomaten
  • 2 El Olivenöl
  • 1 Teel. abgeriebene Limettenschale
  • Salz
  • 3 Orangen
  • 250 ml Fischfond
  • 20 g Ingwerwurzel
  • Cayennepfeffer
  • 8 Zanderfilets (je 70 g)
  • 200 g kalte Butter
  • 5 Zweige Koriandergrün
  • 2 Stangen Zitronengras

Zubereitung:

Von den Tomaten die Stielansätze herausschneiden. Die Tomaten überbrühen, abschrecken, häuten, halbieren und vorsichtig entkernen. Mit der Öffnung nach unten in eine Pfanne legen. Olivenöl mit dem Limettenabrieb mischen. Die Tomaten damit bepinseln und salzen.

3 Orangen auspressen und mit 150 ml Fischfond, dem geriebenen Ingwer und Cayenne auf die Hälfte einkochen, dann salzen.

Die Zanderfilets entgräten, salzen, mit der Grätenseite nach unten in eine Pfanne legen. Restlichen Fischfond und 30 g Butter zugeben. Das Zitronengras in schmalen Streifen darauf verteilen.

Die Zanderfilets zugedeckt im vorgeheizten Backofen bei 200 ° im unteren Bereich 10 Minuten garen. Nach 5 Minuten die Pfanne mit den Tomaten auf den Backofenboden stellen. 3 Zweige Koriandergrün fein hacken. Die restliche Butter nach und nach in den heißen Orangenfond einrühren und 2 minuten bei milder Hitze köcheln lassen. Das Koriandergrün untermischen.

Die Filets gut abtropfen lassen, mit den Tomaten und der Sauce anrichten. Mit dem restlichen Koriandergrün garnieren.

schließen»

09.10.2011: Lammkeule mit geschmorten Kartoffeln und Buschbohnen»

09.10.2011: Lammkeule mit geschmorten Kartoffeln und Buschbohnen

Zutaten für 4 Personen:

  • 1,3 kg Lammkeule
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 Zwiebeln
  • 600 g Kartoffeln
  • 1/4 Liter Rotwein
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 1/4 Liter Brühe
  • 600 g Buschbohnen
  • 1 Esslöffel Butter
  • Salz
  • Muskat
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Die Lammkeule mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem gehackten Knoblauch einreiben.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Lammkeule darin auf allen Seiten anbraten. Die Pfanne mit der Lammkeule für 30 Minuten in den Ofen geben, dann herausnehmen und die Lammkeule auf eine Platte legen. Die Zwiebelscheiben in die Pfanne geben und im Bratensatz 5 Minuten dünsten. Die Kartoffeln schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden, zu den Zwiebeln geben und mit Rotwein ablöschen. Den Rosmarin in ganzen Zweigen und die Brühe beigeben und mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen.

Die Lammkeule auf die Kartoffeln legen und für 1 Stunde in den Ofen geben und zwischendurch immer mit der Bratensauce übergießen, damit diese schön saftig bleibt.

Buschbohnen putzen und schräg in 2 cm lange Stücke schneiden, kurz in Salzwasser blanchieren. 1 Esslöffel Butter in einer Pfanne erhitzen, 1 Zwiebel in Würfel schneiden und darin anbraten. Die blanchierten Bohnen dazu geben und schwenken. Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat würzen.

Die Lammkeule herausnehmen, die saftigen Kartoffeln auf einer Platte anordnen, das Fleisch aufschneiden und auf die Kartoffeln legen. Dazu die Buschbohnen reichen.

schließen»

02.10.2011: Kürbiscreme mit Pfifferlingen»

02.10.2011: Kürbiscreme mit Pfifferlingen

Zutaten für 6 Personen:

  • 50 g frischer Ingwer
  • 500 g Tomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g frische Pfifferlinge
  • 2 El Öl
  • 2 El Butter
  • 2 El rote Currypaste (Asialaden)
  • 200 g Sahne
  • 1 Kürbis (ca. 600-700 g)
  • Etwas Limettensaft
  • Salz
  • 100 g Creme fraîche
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 3/4 l Gemüsebrühe

Zubereitung:

Ingwer, Zwiebeln, Knoblauch schälen, grob würfeln. Öl in einem großen Suppentopf erhitzen, Knoblauch, Zwiebeln und Ingwer darin andünsten. Rote Currypaste einrühren und bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten dünsten. Kürbis putzen, abspülen (Schälen ist beim Hokkaido-Kürbis nicht notwendig).

Kürbis entkernen, das Fruchtfleisch fein würfeln und zu der bereits angedünsteten Mischung geben. Unter Rühren kurz andünsten, mit Salz und Pfeffer würzen. Tomaten vom grünen Trieb befreien und dann in Würfel schneiden. Tomaten zu dem gedünsteten Kürbis in den Topf geben, kurz mit anschwitzen und mit der Gemüsebrühe auffüllen.

Das ganze aufkochen lassen und zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen. Pfifferlinge putzen, anhaftenden Sand und Blätter mit einem Pinsel oder Küchenpapier gründlich abreiben. Große Pilze eventuell vierteln. Butter in einer Pfanne erhitzen, die Pilze darin unter Wenden ca. 4 Minuten braten und würzen. Sahne zu den Suppenzutaten gießen, alles mit dem Pürierstab fein pürieren. eventuell durch ein grobes Sieb streichen.

Cremesuppe nochmals kurz erhitzen, mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken. Suppe mit Creme fraîche und Pfifferlingen in tiefen Tellern anrichten. Mit etwas Pfeffer bestreuen.

schließen»

25.09.2011: Promispezial - Wildragout mit frischen Pfifferlingen
(am Herd mit Wirtschaftsminister Christoph Hartmann)»

25.09.2011: Promispezial - Wildragout mit frischen Pfifferlingen
(am Herd mit Wirtschaftsminister Christoph Hartmann)

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kg Wildfleisch
  • 250 g frische Pfifferlinge
  • 12 Schalotten
  • 4 Lorbeerblätter
  • 2 El Butterschmalz
  • 5 Wacholderbeeren
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 3 EL Wildpreiselbeeren
  • 300 g reife Tomaten
  • 4 EL Cognac
  • 500 ml Rotwein
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 500 ml Wildfond
  • 4 Stiele Thymian

Zubereitung:

1 kg Wildfleisch (Hirsch oder Wildschwein aus der Keule) in 4 cm große Stücke schneiden. 12 Schalotten schälen und längs halbieren. 2 Esslöffel Butterschmalz in einem Bräter erhitzen und das Fleisch rundherum anbraten, salzen, pfeffern und herausnehmen.

Die frischen Pfifferlinge putzen und im Bratensatz ganz kurz anbraten, herausnehmen. Schalotten 2 Minuten im Bratensatz braten, mit dem Zucker bestreuen und karamellisieren. Die Tomaten waschen, in Stücke schneiden und zu den Schalotten in den Bräter geben und mit braten bis die Tomaten schön zergangen sind. Mit dem Rotwein ablöschen und auf die Hälfte einkochen.

Das angebratene Wildfleisch, 500 g Wildfond, 4 Stiele Thymian, 4 Lorbeerblätter, 5 Wacholderbeeren zugeben, aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze 1,5 Stunden köcheln lassen.

Jetzt noch mit 3 EL Wildpreiselbeeren, 4 EL Cognac abschmecken, die angebratenen Pfifferlinge zugeben und untermischen, eventuell mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Dazu passen Rotkohl und Spätzle

schließen»

18.09.2011: Kasslerbraten mit Kräuter-Nusskruste dazu Orangenmöhren»

18.09.2011: Kasslerbraten mit Kräuter-Nusskruste dazu Orangenmöhren

Zutaten für 4 Personen:

  • 5 Esslöffel weiche Butter
  • 1,5 kg ausgelöstes Kasslerkotelett
  • 1/4 l Wasser
  • 500 g Möhren
  • 2 Orangen
  • 1 El Zitronensaft
  • 60 g Haselnusskerne (ohne Haut)
  • 1 Scheibe Toastbrot
  • 4 Stiele Petersilie
  • 1 Stiel Basilikum
  • 1 Stiel Majoran
  • 2 Esslöffel Senf
  • 1 Esslöffel Honig
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker

Zubereitung:

Ofen vorheizen bei 150°. Eine tiefe Bratpfanne fetten. Kassler waschen, trocken tupfen und drauflegen. Im Backofen ca. 1,5 Stunden braten. Dabei nach und nach 1/4 l Wasser angießen.

Möhren putzen, waschen, in Scheiben schneiden. 1 Esslöffel Butter erhitzen. Möhren darin andünsten. Orangensaft und Zitronensaft zugießen, zugedeckt bei schwacher Hitze 8-10 Minuten garen.

Nüsse hacken. Toast zerbröseln. Kräuter waschen, trocken schütteln und fein schneiden. Alles mit Senf, Honig und 2 EL Butter verkneten. Ca. 15 Minuten vor Bratzeitende mit Nussmix auf dem Kassler verteilen und zu Ende braten.

Kassler aus dem Ofen nehmen und in Scheiben schneiden. Mit Möhren anrichten, dazu schmeckt Kartoffelpüree.

schließen»

11.09.2011: Spaghetti mit Kürbisbolognese»

11.09.2011: Spaghetti mit Kürbisbolognese

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kleiner Hokkaido-Kürbis
  • 2 Zwiebeln
  • 2-3 El Öl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 600 gr Tomaten
  • 400 g gemischtes Hack
  • 4 Zweig Thymian
  • 50 gr Parmesanstück
  • 500 g Spaghetti
  • Salz
  • Cayennepfeffer
  • Curry

Zubereitung:

Kürbis waschen und in Spalten schneiden, entkernen. Kürbisfleisch in kleine Stücke schneiden. 1-2 Esslöffel Öl in einem Topf erhitzen. Kürbisstücke darin andünsten. Tomaten in Würfel schneiden und von 1 Stiel die Thymianblättchen zugeben, aufkochen und zugedeckt ca. 15. Minuten köcheln.

Spaghetti in kochendem Salzwasser garen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. 1 El Öl in einer Pfanne erhitzen. Hack darin krümelig braten. Knoblauch und Zwiebeln kurz mit braten. Mit Salz, Cayennepfeffer und 1 Tl. Curry würzen.

Hack zu den Kürbiswürfeln geben und nochmals abschmecken. Spaghetti abgießen und mit der Kürbisbolognese mischen. Mit Parmesan und Thymianblättchen servieren.

schließen»

04.09.2011: Bratkartoffeln mit Entenbrust und Mango-Limetten-Salsa»

04.09.2011: Bratkartoffeln mit Entenbrust und Mango-Limetten-Salsa

Zutaten für 4 Personen:

  • 750g fest kochende Kartoffeln
  • 2 unbehandelte Limetten
  • 3EL Mango-Chutney
  • 5 Schalotten
  • 2 Entenbrustfilets (à ca. 300g)
  • 4EL Öl
  • Bund Schnittlauch
  • Salz
  • 2EL Senf
  • 3EL Honig
  • 1 Mango (ca. 350g)
  • Pfeffer
  • 1/2-1TL Sambal oelek

Zubereitung:

Limetten heiß abspülen und trockenreiben. Von einer Limette die Schale fein abreiben, Saft auspressen. Limettensaft und -schale mit Senf, Mango-Chutney, Honig und Salz verrühren. 2 Schalotten schälen und sehr fein würfeln. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Stein schneiden und fein würfeln. Mango- und Schalottenwürfel unter das Würzdressing rühren. Etwas ziehen lassen.

Kartoffeln gründlich abbürsten, in Salzwasser zugedeckt ca. 15 min knapp gar kochen.

Entenbrustfilets abspülen, trockentupfen, die Hautseiten kreuzweise einritzen und mit Salz und Pfeffer würzen. Eine Pfanne erhitzen, Filets darin zunächst bei schwacher Hitze auf der Hautseite langsam braten, bis reichlich Fett austritt und die Haut knusprig ist. Dann wenden und kurz fertig braten.

Kartoffeln abgießen, gut abdampfen lassen und schälen. Kartoffeln in Scheiben schneiden. Öl in einer weiteren Pfanne erhitzen, Kartoffeln darin goldbraun braten. Übrige Schalotten schälen, halbieren, in Ringe schneiden und mit den Kartoffeln braten. Mit Salz und Sambal oelek würzen. Schnittlauch abspülen, trockenschütteln, grob schneiden und über die Kartoffeln streuen. Entenbrust mit Bratkartoffeln, Mango-Salsa und Limettenstücken anrichten.

schließen»

28.08.2011: Rapunzelsalat mit frischen Pfifferlingen und Pflaumendressing»

28.08.2011: Rapunzelsalat mit frischen Pfifferlingen und Pflaumendressing

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 5 EL Olivenöl
  • 4 Scheiben Weißbrot
  • 200g Schafskäse
  • 200g frische Pfifferlinge
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 2 EL Balsamico-Essig
  • 100 g Sommerpflaumen
  • 1 kleiner Radicchio
  • 250g Rapunzelsalat
  • 200ml Pflaumendressing
  • 100g Sommerpflaumen
  • 100ml Balsamico-Essig
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1-2 TL Zucker
  • 200ml gutes Olivenöl

Zubereitung:

Für die Crostini Knoblauch schälen und fein zerdrücken. Rosmarin waschen, trocken schütteln und hacken. 3 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Brotscheiben darin mit Rossmarin und Knoblauch von jeder Seite hellbraun rösten. Auf Küchenpapier legen.

Ofen vorheizen bei 200 °, Käse in 4 Stücke schneiden. Je 1 Stück auf 1 Brotscheibe legen und im Ofen 5-10 Minuten backen, bis der Käse leicht geschmolzen ist.

Für das Zwetschgendressing die Zwetschgen waschen, längs einschneiden und entsteinen. Zwetschgen, Essig 1 TL Salz, Pfeffer und 1-2 TL Zucker einmal mit dem Stabmixer pürieren (die Gewürze lösen sich besser auf). Öl untermixen.

Für den Salat Pflaumen waschen, halbieren, entsteinen und in dünne Spalten schneiden. Radicchio putzen, waschen, in feine Streifen schneiden und warm waschen, so werden die Bitterstoffe ausgewaschen. Feldsalat putzen, waschen und trocken tupfen.

Pfifferlinge säubern, putzen und evtl. kurz abspülen. 2 EL Öl in einer heißen Pfanne erhitzen. Pfifferlinge darin unter Wenden 3-4 Minuten bei starker Hitze heiß anbraten. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Mit 2 EL Essig ablöschen.

Mit Radicchio, Pflaumen und Zwetschgendressing mischen. Die Pfifferlinge darüberstreuen und mit Crostini anrichten.

schließen»

21.08.2011: Griechischer Gemüse-Auflauf»

21.08.2011: Griechischer Gemüse-Auflauf

Zutaten für 4 Personen:

  • 800g Zucchini
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 600g frische Romatomaten
  • Etwas getrockneter Oregano
  • 1 Prise gemahlener Zimt
  • 200g Feta
  • 6 Eier (Gr. M)
  • 100g Crème fraîche
  • 100g Sahnejoghurt
  • 30g Pinienkerne
  • 1 Bund Basilikum

Zubereitung:

Zucchini putzen, abspülen, trocken reiben und der Länge nach in 1cm dicke Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Zucchini bei starker Hitze von beiden Seiten leicht anbraten, würzen, und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Knoblauch in Bratfett andünsten.

Romatomaten waschen, in grobe Stücke schneiden, zum Knoblauch in die Pfanne geben und alles mit Salz, Pfeffer, Oregano und 1 Prise Zimt würzen. 5 min köcheln lassen. Backofen auf 180 °C vorheizen. Zucchini und Knoblauchtomaten im Wechsel in eine große Auflaufform schichten. Feta grob zerbröckeln. Mit Eiern, Crème fraîche, Joghurt, etwas Salz und Pfeffer verquirlen. Crème über das Gemüse gießen.

Auflauf in heißen Backofen, ca. 25min backen. Dann Auflaufform kurz herausnehmen und Pinienkerne über das Gemüse streuen. Auflauf bei gleicher Temperatur weitere 15min Gold-braun fertigbacken - falls er zu dunkel wird evtl. mit Alufolie abdecken. Basilikum abspülen, trockenschütteln, hacken und vor dem Servieren drüberstreuen.

schließen»

14.08.2011: Maccaroni mit Pfefferkäsesauce und Artischocken»

14.08.2011: Maccaroni mit Pfefferkäsesauce und Artischocken

Zutaten für 4 Personen:

  • Salz, grober Pfeffer
  • 1 Dose (425 ml) Artischocken
  • 8 Scheiben Bacon
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 400 g kurze Makkaroni
  • 1 El Olivenöl
  • 100 ml Weißwein
  • 100 g Sahne
  • 200 g Pfefferfrischkäse
  • 4 Stiele Basilikum

Zubereitung:

4 Liter Wasser mit 4 Teelöffeln Salz aufkochen. Artischocken abtropfen lassen, halbieren. Bacon in Stücke schneiden. Paprika putzen, waschen und in Streifen schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein hacken.

Bacon in einer großen Pfanne ohne Fett knusprig braten und herausnehmen. Nudeln ins kochende Wasser geben und al Dente garen.

Olivenöl im Bratfett erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch, Artischocken und Paprika darin 2-3 Minuten anbraten. Mit Wein ablöschen, aufkochen. Sahne und Frischkäse einrühren, aufkochen und 2-3 Minuten köcheln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nudeln abgießen. Mit Bacon und Sauce mischen. Basilikum waschen, Blättchen abzupfen und darüber streuen.

Kochen Sie mein Rezept doch mal nach und schreiben mir eine Mail wie es Ihnen gelungen ist. kuechenchef@salue.de

schließen»

07.08.2011: Gegrillte Pfirsiche mit Joghurteis»

07.08.2011: Gegrillte Pfirsiche mit Joghurteis

Zutaten für 6 Personen:

  • 3 frische Eier (M)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 125g + 100 g Puderzucker
  • 250 g Schlagsahne
  • 300 g Vollmilchjoghurt
  • 100 ml Milch
  • 4 Pfisiche
  • 2 Esslöffel Butter
  • Frischhaltefolie

Zubereitung:

Für das Eis die Eier trennen. Eigelb, Vanillezucker und 125 Puderzucker im heißen Wasserbad 5-6 Minuten cremig rühren. Abkühlen lassen. Eine Kastenform (ca. 20 cm lang) mit Frischhaltefolie auslegen. Eiweiß und 150 g Sahne getrennt steif schlagen. Erst den Joghurt, dann Eischnee und zuletzt die Sahne unter die geschlagene Eigelbmasse heben. In die Form füllen. Mit Folie abdecken und mindestens 6 Stunden einfrieren.

Für die Karamellsoße 100 g Puderzucker goldgelb karamellisieren. 100 g Sahne und Milch zugießen und unter Rühren den Karamell lösen. Pfirsiche heiß überbrühen, kalt abschrecken und die Haut abziehen. Pfirsiche halbieren, entsteinen und in Spalten schneiden. Butter erhitzen. Pfirsiche darin unter Wenden ca. 3 Minuten anbraten.

Parfait aus der Form stürzen und 6 Scheiben abschneiden (ca. 2 cm breit). Rest Parfait sofort wieder einfrieren. Mit Pfirsichen und Karamellsoße anrichten.

schließen»

31.07.2011: Tom Khaa Gai; Thailändische Hühnersuppe mit Kokosmilch»

31.07.2011: Tom Khaa Gai; Thailändische Hühnersuppe mit Kokosmilch

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 rote Chilischote
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 1 Stück Khaa (Galgant)
  • 5 Stiele Koriander mit Wurzel
  • 500 g Hähnchenfilet
  • 1 Dose ungesüßte Kokosmilch
  • 3/4 ltr Hühnerbrühe
  • 3 Limettenblätter (Kaffir)
  • 250 g Champignons
  • 150 g Kirschtomaten
  • 80 g Mongobohnenkeimlinge
  • 2 Limetten
  • 3 Esslöffel Fischsauce

Zubereitung:

Chili putzen, längs aufschneiden, entkernen, waschen und in feine Ringe schneiden. Äußere Blätter vom Zitronengras entfernen, Stangen halbieren. Khaa waschen, in Stücke schneiden. Koriander waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und beiseite legen (Stiele nicht wegschmeißen). Hähnchenfilet abspülen, trocken tupfen und ich Mundgerechte Stücke schneiden.

Kokosmilch, 3/4 l Hühnerbrühe in einem Topf aufkochen. Chilis, Zitronengras, Khaa, Korianderstiele mit Wurzeln, Limettenblätter und Hähnchen zugeben. Wieder aufkochen und 10 Minuten köcheln lassen. Pilze putzen, waschen und halbieren. Tomaten waschen. Keimlinge Handverlesen, waschen und abtropfen lassen. Mit den Pilzen und Tomaten in die Suppe geben und ca. 5 Minuten weiterköcheln.

1 Limette heiß waschen und in Spalten schneiden, die zweite auspressen. Suppe mit der Fischsauce und dem Limettensaft abschmecken. Zitronengras, Khaa, Korianderstiele und Limettenblätter aus der Suppe entfernen. Suppe anrichten und mit den Korianderblättchen und Limettenspalten garnieren.

Zitronengras, Khaa, ungesüßte Kokosmilch, Koriander mit Wurzel, Limettenblätter und Fischsauce (asiatische Würzsauce) erhalten Sie im Asialaden.

schließen»

24.07.2011: Steaks mit Pfefferkruste und Ratatouille-Nudeln»

24.07.2011: Steaks mit Pfefferkruste und Ratatouille-Nudeln

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Aubergine
  • 2 gelbe Paprikaschoten
  • 750 g reife Tomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Oregano
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • 2 Scheiben Weißbrot
  • 3 Esslöffel bunte Pfefferkörner
  • 3 Esslöffel Butter
  • 400 g Bandnudeln
  • 2 Esslöffel Öl für die Steaks
  • 4 Rumpsteaks á 200 g
  • 2 Esslöffel Balsamiko

Zubereitung:

Gemüse putzen und waschen. Aubergine, Paprika und Tomaten würfeln. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Oregano waschen und hacken. Olivenöl im Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch, Aubergine und Paprikadarin unter Wenden andünsten. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Tomatenmark kurz mit anschwitzen. Tomaten und Oregano zufügen. Alles aufkochen und zugedeckt bei kleiner Hitze 30-45 Minuten schmoren, dabei ab und zu umrühren.

Inzwischen Weißbrot fein zerbröseln, bunter Pfeffer im Mörser grob zerstoßen. Butter in einer Pfanne erhitzen. Brot und Pfeffer darin anrösten und herausnehmen. Wasser mit 4 Teelöffel salz aufkochen und die Bandnudeln darin kochen. Ofen bei ca. 180 ° vorheizen. Steaks trocken tupfen, den Fettrand nicht abschneiden, der macht die Steaks saftig, den mehrmals einschneiden. Öl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen. Steaks darin bei starker Hitze pro Seite ca. 2 Minuten anbraten. Mit Salz würzen. Die Brot-Pfeffermischung auf den Steaks verteilen und im heißen Ofen ca. 6 Minuten braten. Das Ratatouillegemüse mit Salz, Pfeffer und Balsamikoessig abschmecken. Die Nudeln abgießen und mit dem Ratatouille mischen. Alles anrichten.

schließen»

26.06.2011: Sommergericht Sizilianisches Brathähnchen»

26.06.2011: Sommergericht Sizilianisches Brathähnchen

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 großes Maishähnchen
  • oder Ersatzweise 1 Poularde
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Stiele frischer Thymian
  • 2 unbehandelte Zitronen
  • 350 ml Weißwein, 200 ml Wasser
  • 6 Esslöffel Olivenöl
  • 100 gr schwarze Oliven mit Stein
  • 750 gr Mittelgroße Kartoffeln

Zubereitung:

Den Backofen auf 180° vorheizen. Das Hähnchen in ca. 8-10 Teile zerlegen, mit kaltem Wasser gut abspülen und trockentupfen. Die Hähnchenteile mit 3 Esslöffel Olivenöl, Salz und Pfeffer einreiben. Die gut gewaschenen neuen Kartoffeln längs halbieren, ebenfalls mit Salz, Pfeffer und 3 Esslöffel Olivenöl mischen. Knoblauch schälen und grob würfeln. Frischer Thymian abspülen und trocken tupfen. Die Zitronen heiß abspülen und in dicke Scheiben schneiden. Hähnchenteile, Kartoffelhälften, Thymian, Knoblauch auf einem tiefen Blech schön verteilen. Den kompletten Wein angießen.

Alles ca. 45 Minuten braten. Fleisch und Kartoffeln zwischendurch vorsichtig wenden und mit dem Wein-Bratensaft regelmäßig beträufeln. Mit dem Wasser die ein reduzierte Flüssigkeit gelegentlich auffüllen. 5 Minuten vor Ende der Bratzeit die Oliven untermischen. Den Backofen ausstellen, die Bratpfanne abdecken (Alufolie) und nochmal 10 Minuten ziehen lassen.

schließen»

19.06.2011: Uwe Zimmer's Mediterraner Spitzkohl Auflauf (Vegetarisch)»

19.06.2011: Uwe Zimmer's Mediterraner Spitzkohl Auflauf (Vegetarisch)

Zutaten für 4 Personen:

  • 600 gr. Kartoffeln
  • 800 gr Spitzkohl
  • 1 Stange Lauch
  • 50 gr Getrocknete Tomaten in Öl
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer, Muskat
  • 3 Eier
  • 250 ml Sahne
  • 1 Esslöffel körniger Senf
  • 1 Zweig Oregano
  • 100 gr Gorgonzola
  • 50 gr Sonnenblumenkerne
  • 3 Esslöffel Semmelbrösel

Zubereitung:

Kartoffeln schälen, grob würfeln und in leicht gesalzenem Wasser ca. 15 Minuten kochen. Spitzkohl putzen, abspülen, abtropfen lassen und in Streifen schneiden. Lauch putzen, abspülen und in Ringe schneiden. Getrocknete Tomaten abtropfen lassen und das Öl auffangen. Getrocknete Tomaten in Streifen schneiden.

Lauch, Tomatenstreifen und Spitzkohl in 3 Esslöffel Tomaten Öl 4 Minuten anbraten. Die Kartoffelwürfel am Schluss untermischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, danach in eine Auflaufform füllen. Eier, Sahne, Senf, klein geschnittener Gorgonzola und die Blättchen von dem Zweig Oregano etwas Salz und Pfeffer verquirlen und über das Gemüse gießen.

Den Auflauf ca. 25 Minuten bei 180 ° backen, herausnehmen die Semmelbrösel und die Sonnenblumenkerne darüber streuen , mit 2 Esslöffel Tomatenöl beträufeln und weitere 20 Minuten bei gleicher Hitze backen.

schließen»

12.06.2011: Lachslasagne mit frischem Blattspinat nach Art des Radio Salü Küchenchefs»

12.06.2011: Lachslasagne mit frischem Blattspinat nach Art des Radio Salü Küchenchefs

Rezept für 4 Personen

Zutaten

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 2 Esslöffel Butter
  • 600 gr frischer Blattspinat
  • 600 gr frisches Lachsfilet ohne Haut
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 40 gr Mehl
  • 300 ml Brühe
  • 250 ml Sahne
  • Zweig frischer Thymian
  • 250 gr Lasagneplatten
  • 50 gr Parmesan
  • 1 kl. Päckchen Mozzarella
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

Knoblauch und Zwiebel würfeln und in 1 Esslöffel Butter andünsten. Gewaschenen Blattspinat, eine halbe Tasse Wasser zugeben und 5 Minuten dünsten. Den Lachs mit Zitronensaft beträufeln und ziehen lassen. Einen Esslöffel Butter in einem Topf erhitzen, Mehl anschwitzen, Sahne und Brühe zugeben. Mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, Thymian und etwas feingeschnittene Schale der unbehandelten Zitrone würzen. Kurz leicht köcheln lassen. Backofen auf 170 ° erhitzen. Parmesan reiben und unterrühren. Die Sauce nochmals abschmecken.

Den gedünsteten Spinat abtropfen lassen und im Wechsel mit dem Lachs und den Lasagneplatten in einer Auflaufform schichten. Mit einer Schicht Nudeln und Sauce abschließen. Den Mozzarella in Scheiben schneiden und die Lasagne damit belegen. Im heißen Ofen ca. 40 Minuten backen, am Schluss noch etwa 10 Minuten im ausgeschalteten Backofen ruhen lassen

schließen»

05.06.2011: Rindersteak mit Kerbelbutter mit Roquefort Kartoffeln»

05.06.2011: Rindersteak mit Kerbelbutter mit Roquefort Kartoffeln

Rezept für 4 Personen

Zutaten:

  • 4 Rumpsteaks á 200 gr
  • 3 Esslöffel Öl
  • 1 Bund Kerbel
  • 200 gr weiche Butter
  • 1 Zwiebel
  • ½ Teelöffel geriebene Zitronenschale
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • Für die Kartoffeln:
    • 1 kg mittelgroße Kartoffeln (festkochend)
    • 100 gr Roquefort oder Edelschimmelkäse
    • 200 gr Creme fraiche
    • 1 kleiner Bund Schnittlauch
    • 2 Esslöffel Butter
    • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Die Zwiebel fein würfeln und in 1 Esslöffel Butter 2 Minuten dünsten und abkühlen lassen. Die restliche Butter der fein geriebenen Zitronenschale, dem Zitronensaft, Salz und Pfeffer gut verrühren. Kerbelblättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Abgekühlte Zwiebelwürfelchen und Kerbel ebenfalls unter die Butter rühren. Mit dem Löffel auf ein Tablett abstechen und in den Kühlschrank stellen. Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Den Bund Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden. Den Roquefort mit der Creme fraiche, den 2 Esslöffeln weiche Butter und den Schnittlauchröllchen mischen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Die Kartoffeln abgießen, längs halbieren, in dicke Scheiben schneiden und in eine Auflaufform fächern. Die Roquefortmasse mit einem Löffel darüber verteilen. Im Backofenbei 180° überbacken (ca. 15 Min) Die Rumpsteaks leicht anklopfen. Das Öl in der Pfanne erhitzen und das Fleisch von jeder Seite 3 Minuten rosa braten. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Mit der Kerbelbutter servieren.

schließen»

29.05.2011: Scharfe Hähnchen Nudeln "Red Hot Chili Pasta"»

29.05.2011: Scharfe Hähnchen Nudeln "Red Hot Chili Pasta

Rezept für 4 Personen

Zutaten

  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 500 gr Hähnchenbrust
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 2 rote Chilischoten
  • 500 gr reife Tomaten
  • 1 große Zucchini
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • 150 ml Brühe
  • 400 gr Spaghetti
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle, Zucker

Zwiebeln, Knoblauch schälen und würfeln. Chilis längs halbieren, entkernen und in Streifen schneiden. Gewaschene Tomaten würfeln.

Fleisch grob würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen und Fleisch bei mittlerer Hitze 3-4 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Chili, Zwiebeln und Knoblauch zum Fleisch geben, kurz mitbraten.

Tomatenmark, die gewürfelten Tomaten und die in halbe Scheibchen geschnittenen Zucchini zum Fleisch geben und ebenfalls kurz anschwitzen. Mit 150 ml Brühe ablöschen ca. 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Die Nudeln in Salzwasser al dente kochen, abgießen, abtropfen lassen und mit der Sauce mischen.

Kochen Sie mein Rezept doch mal nach und schreiben mir eine Mail wie es Ihnen gelungen ist. kuechenchef@salue.de

schließen»

22.05.2011: Bananen-Schweinefilet-Spieße auf Curryreis»

22.05.2011: Bananen-Schweinefilet-Spieße auf Curryreis

Rezept für 4 Personen

Zutaten

  • 1 Schweinefilet (400-500gr)
  • 2 reife Bananen
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 8 dünne Scheiben durchwachsener Speck
  • 1 Esslöffel Butterschmalz
  • 80 gr Zwiebeln
  • 250 g Langkornreis
  • 40 gr Butter
  • 50 gr. Rosinen
  • 1/4l Brühe
  • 3 Esslöffel mildes Currypulver

Das Schweinefilet der Länge nach in 4 gleich große Scheiben schneiden. Die Bananen abziehen und der Länge nach halbieren. Das Fleisch salzen und pfeffern und 3-4 mal der Länge nach mit einem Spieß durchstechen und über die ganze Länge des Spießes auseinanderziehen. Jeweils eine längs halbierte Banane drauf legen und mit jeweils 2 Speckscheiben fest umwickeln. Für den Curryreis die Zwiebeln pellen und fein würfeln.

Reis unter kaltem Wasser abspülen.

20 gr Butter in einem Topf schmelzen. Reis, Zwiebeln und Rosinen kurz darin andünsten, mit der Brühe auffüllen und zum kochen bringen. Topf zudecken. Den reis bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten ausquellen lassen, bis die gesamte Flüssigkeit aufgesogen ist. Kurz bevor der Reis fertig ist die Schweinefiletspieße in Butterschmalz von jeder Seite 5 bis 6 Minuten braten. 20 gr Butter in einem kleinen Topf aufschäumen und das Currypulver unterrühren, dann unter den Reis mischen. Reis auf Tellern anrichten und jeweils einen Spieß drauflegen.

schließen»

15.05.2011: Mozzarellaschnitzel mit selbstgemachtem Pesto auf Spaghetti»

15.05.2011: Mozzarellaschnitzel mit selbstgemachtem Pesto auf Spaghetti

Rezept für 4 Personen

Zutaten Pesto:

  • 2 Esslöffel Pinienkerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Basilikum
  • 50 gr. Parmesan am Stück
  • 5 Esslöffel Olivenöl
  • Saft einer Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Weitere Zutaten:

  • 4 ltr Wasser mit 4 Teelöffel Salz
  • 400 gr Spaghetti
  • 8 kleine Putenschnitzel
  • 2 Esslöffel Öl
  • 3 Tomaten
  • 250 gr. Mozzarella

Zubereitung:

Für das Pesto Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, kurz schwenken, Knoblauchzehe schälen und grob hacken den Basilikum waschen und die Blättchen abzupfen. - Knoblauch und Basilikum zu den Pinienkernen in die Schüssel geben. Parmesan klein bröseln, Olivenöl und den Saft der Zitrone dazu. Mit dem Mixstab pürieren und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Wasser mit 4 Teelöffel Salz aufstellen und die Spaghetti "al dente" kochen. Die Hälfte des Pesto untermischen.

Öl in die Pfanne geben und erhitzen. Die Putenschnitzel trocken tupfen und jede Seite ca. 2 Minuten braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Tomaten und Mozzarella in Scheiben schneiden. Zum Anrichten die Spaghetti auf Teller geben, jeweils 2 Schnitzel draufsetzen, mit Tomatenscheiben und Mozzarella belegen. Den Rest Pesto drüber träufeln.

schließen»

08.05.2011: Limetten Hähnchen mit Möhren und Frühlingszwiebeln»

08.05.2011: Limetten Hähnchen mit Möhren und Frühlingszwiebeln

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Möhren
  • 500 g Hähnchen Brustfilet
  • 2 Esslöffel Öl, 1 Esslöffel Sesamsaat
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 3 Esslöffel Sesamöl
  • 3 Esslöffel Zucker
  • 2 Teelöffel Speisestärke
  • Saft von 1 Orange und 3 Limetten
  • 5 Esslöffel Sojasauce
  • 1 knapper Teelöffel Sambal oelek
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln

Zubereitung

  1. Die Möhren schälen. Möhren und Hähnchen Fleisch in Würfel schneiden.
  2. Fleisch in 2 Portionen in je 1 Esslöffel Öl kurz rundherum anbraten,mit Sesam bestreuen, salzen, pfeffern. Aus der Pfanne nehmen.
  3. Die Möhren mit dem Sesamöl andünsten und mit Zucker bestreuen. Den Zucker schmelzen lassen und mit 3 Tassen Wasser ablöschen.Zugedeckt 10 Minuten bei kleiner Hitze garen.
  4. Die Speisestärke mit dem Saft der Orange und den Limetten verrühren und unter das Gemüse rühren. Mit Sojasauce und Sambal Oelek würzen. Das Fleisch unterheben, aufkochen.
  5. Frühlingszwiebeln in kleine Röllchen schneiden, darüber streuen.

dazu gehört Reis

schließen»

01.05.2011: Salat von rohem Spargel»

Das RADIO SALÜ Küchenchef-Rezept am 1. Mai 2011: Salat von rohem Spargel

Zutaten für 4 Personen

  • 1 kg weißer Spargel
  • 3 Esslöffel Weißweinessig
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1-2 Teelöffel süßer Senf
  • 1 Eigelb, 200 ml Öl
  • 100 gr Zuckerschoten
  • 2 Rote Zwiebeln
  • 250 gr Tomaten

Zubereitung

  1. Spargel schälen und schräg in dünne Scheiben schneiden.
  2. Essig mit Salz, Pfeffer, Senf, Eigelb und öl zu einer Salatsauce verquirlen und den Spargel darin durchziehen lassen
  3. Zuckerschoten putzen und schräg in Stücke schneiden, 2 Minuten blanchieren. Zwiebeln halbieren und längs in Spalten schneiden.
  4. Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, abschrecken, häuten und in Spalten schneiden.
  5. Die Zuckerschoten mit Zwiebeln und Tomaten unter den Spargel mischen und nochmals 10 Minuten durchziehen lassen.
  6. Salat vor dem Servieren nochmals abschmecken.
  7. Dazu passt Schwarzbrot mit Butter und Schnittlauch.

Spargel ist ausgesprochen gesund, denn Spargel enthält viele Vitamine und Mineralstoffe.
Er besteht zu 93 % aus Wasser und hat nur 0,2 % Fett und 150 Kalorien pro Kilogramm.

schließen»

 

Anzeige:
Gesponserte Linktipps:

DAS BAD MERZIG
Erleben Sie Wasserwelten des Wohlfühlens
> www.das-bad-merzig.de»

RADIO SALÜ in the Mix
Mit den besten aktuellen Hits in the Mix
> www.salue.de/in-the-mix»

RADIO SALÜ Kulthits
Die besten Hits der 80er und 90er
> www.salue.de/kulthits»

RADIO SALÜ Schlagerparaty
Die besten Schlagerhits nonstop
> www.salue.de/schlagerpartyradio»